Alfonso Longo

Alfonso Longo

Leitung Refugium U.N.A
Versorgung der Hunde

Alfonso und seine Frau Elena führen in der Region Salerno/Kampanien das Tierheim ihres Vereins Associazione U.N.A. Carmine Longo.
Die Entstehung dieses Zufluchtsortes für die Hunde ist dramatisch und furchtbar traurig:
Ihr 16jähriger Sohn Carmine, der Hunde über alles liebte, verunfallte tödlich, als er einen kleinen Hund zu seiner neuen Familie fahren wollte.
Alfonso und Elena sahen und sehen es als ihre Aufgabe, den Weg ihres Carmine weiter zu gehen.
Sie schufen mit eigenen Händen und ohne Hilfe von außen ein kleines friedliches Paradies und helfen, wann immer es ihnen möglich ist.