Aktuelles

11 Mai, 2021

Alfonso und zwei Hündinnen in Not

Pontecagnano, Anfang Mai 2021:
Alfonso wurde eine Mutterhündin gemeldet, die in einem einsamen Gelände umherstreifte, wohl auf der Suche auf Futter.
Aber nicht nur das.
Es war klar, dass sie wohl vor circa zwei Monaten Welpen geboren hatte.
Seit einigen Tagen wird sie nun regelmäßig mit Futter versorgt und man versucht, ihr Vertrauen zu gewinnen:

Aber sie ist sehr zugänglich und lieb, flüchtet nicht.
Das große Problem war jedoch, dass ihre Welpen bis jetzt nicht gefunden wurden und deshalb konnte man sie auch (noch) nicht mitnehmen.
Alle Suche bis jetzt war vergeblich:

Alfonso meinte, dass man sie eventuell ausgesetzt und die Welpen behalten hatte.
Es wird weiter nach ihnen gesucht.

Die zweite Hündin Elisa ist die Begleitern von Oscar II, den Alfonso mit der Falle sichern konnte.
Doch seine Versuche, sie zu fangen, scheiterten bisher.
Weder mit der Falle noch mit beruhigenden Tabletten im hingestellten Futter ist es bisher gelungen:

Aber Alfonso ist und bleibt dran, denn es geht dieser Hündin sehr schlecht.
Wir hoffen, dass das alles gut ausgeht und wir sie, damit der Mutterhündin und ihren Welpen sichern werden.
Drückt Alfonso die Daumen!

Update am 12.5.2021:
Elisa ist gesichert!
Endlich gelang es mithilfe des Tierarztes und seinem Einsatz eines Betäubungsgewehres!
Alles ging gut und Elisa ist nun in Sicherheit!
Hier der Einsatz :

Update am 19.5.2021:
Auch Evelina wurde inzwischen im Refugium aufgenommen, da es inzwischen klar war, dass sie keine Welpen zu versorgen hat.