Aktuelles

04 Mr, 2021

Videoüberwachung im Refugium U.N.A.

Es war ein lang gehegter Traum von Alfonso und Elena.
Da sich in ihrem Refugium immer wieder schwerkranke und verletzte und auch frisch operierte Hunde in der Krankenstation befinden, war es schon lange der Wunsch Alfonsos und Elenas, die Hunde quasi rund um die Uhr im Blick zu haben, um im Fall der Fälle schnell vor Ort zu sein.
Jetzt wurde der Traum wahr.
Alle Boxen in der Krankenstation wurde mit Videokameras ausgestattet, die es erlauben, das Wohlbefinden der Hunde auch von Zuhause aus mit dem Handy zu überwachen.
Die Kameras übertragen auch Töne und erlauben es sogar, die Hunde von daheim aus anzusprechen!
Und nicht nur das, wurde auch auch das gesamt Areal des Refugiums mit Kameras ausgestattet und auch die unmittelbare Umgebung drum herum.

Wir freuen uns mit Alfonso und Elena!