Aktuelles

09 Jan, 2021

Menschen mit einem Herz aus Stein

Atripalda, 7.1.2021:
Der Markt von Atripalda ist überregional bekannt.
Aber nicht nur für die Waren, die dort angeboten werden.
Sondern auch wegen der dort immer wieder ausgesetzten Hunde.
Das betrifft alle, Welpen, alte Hunde, kranke Hunde.
Und so passierte es nun auch wieder am Donnerstag diese Woche.
Besucher des Marktes entdeckten zwei sehr kleine Welpenmädchen, die man in einem Karton dort abgestellt hatte.
Sie waren voller Angst, abgemagert und wiesen starke Räude auf.
Die örtliche Polizei wurde informiert und diese brachte dann die zwei kleinen Hunde in das Canile Aipa:

Hier wird man sich nun um sie kümmern.
Wir können nur hoffen, dass sie das überleben.
Für jede kleine Unterstützung zur Versorgung wären wir dankbar.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch wieder einmal auf unsere Gesamtpatenschaft für die Versorgung von aufgefundenen Welpen in Not hinweisen, mittels der wir dem Canile Aipa und dem Refugium UNA bei der Versorgung dieser kleinen Lebenwesen helfen.
DANKE von Herzen an alle, die sich dieser Gesamtpatenschaft bereits angeschlossen haben.
Ihre Hilfe ist so unendlich wichtig.

Hier noch einige Bilder ( wir werden sie bald einzeln vorstellen und über sie weiter berichten):