Aktuelles

02 Sep, 2020

Und der nächste Notfall…

Pontecagnano , am 2.9.2020

Heute früh wurde Alfonso von der Ortpolizei aus Pontecagnano angerufen.
Man habe einen Welpen gesichtet, der dem es gar nicht gut ginge.
Also machte sich Alfonso auf den Weg.
Was er vorfand, war ein kleiner circa vier Monate junger männlicher Welpe, der offensichtlich ausgesetzt worden war und dem es gesundheitlich gar nicht gut ging.
Sein Fell war von Räude durchsetzt und voller Zecken, außerdem war er stark unterernährt.

Doch ihn zu greifen, war in diesem Gestrüpp gar nicht einfach.
Dazu kam, dass der Welpe voller Angst war und es bestand die Gefahr, dass er in Panik über eine dort befindliche 4 Meter hohe Mauer springt und sich dabei tödliche Verletzungen zuzieht.
Also spannte Alfonso ein Netz auf und als der Welpe dann sprang, fiel er eben just in dieses direkt unter der Kante der Mauer befindliche Auffangnetz und blieb dadurch unverletzt.

Alfonso brachte ihn inzwischen in das Refugium und begann bereits die Therapie und die Erstversorgung.

Wieder ein gerettetes Leben.
Danke Alfonso, hast Du wieder einmal toll gemacht!