Aktuelles

31 Aug, 2020

Rettungsaktionen des Canile Aipa und des Refugiums UNA

Atripalda, am 31.8.2020 :
Aipa wurde angerufen, dass ein Hund in Pianodardine von einem LKW erfasst und verletzt worden sei. Und so machten sich Michelangelo und die Mädels vom Canile Aipa auf den Weg.
Als sie dort ankamen, sahen sie den verletzten Hund, der sich trotz seiner Schmerzen in ein fast undurchdringliches Gestrüpp voller Dornen geschleppt hatte und nicht nur große Schmerzen, sondern Panik hatte.
Es war nicht leicht, doch mit vereinten Kräften schafften sie es, den Hund zu greifen und ihn nun zunächst im Canile Aipa in Sicherheit zu bringen, er wird nun umgehend dem Tierarzt vorgestellt:

Pontecagnano, am 31.8.2020:
Auch Alfonso wurde gerufen.
Ein kleiner wohl ausgesetzter Welpe sei in ein Auto gelaufen.
Alfonso fuhr sofort dorthin und brachte den kleinen circa 4 Monate jungen Rüden in die Tierklinik.
Dort stellte man einen Bruch des Oberschenkels fest.
Alfonso veranlasst nun die Operation, danach wird er ihn dann im Refugium UNA pflegen, um die sonst hohen Kosten für den Klinikaufenthalt zu vermeiden:

Danke an Aipa!
Danke an Alfonso!

Wir werden beide Hunde noch einzeln vorstellen.
Leider müssen wir wieder um Unterstützung bitten, da wir bei beiden Hunden Tierarztkosten haben werden, deren Höhe wir noch nicht abschätzen können.

Danke für jede auch noch so kleine Hilfe !

Tierschutzprojekt Italien e.V.
IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft/Mainz
Verwendungszweck : Tierarztkosten

Paypal:
spenden@tierschutzprojekt-italien.de
Verwendungszweck : Tierarztkosten

Update am 1.9.2020:
Der kleine Welpe hat den Eingriff überstanden und kommt nun in das Refugium zu Alfonso und Elena: