Aktuelles

29 Aug, 2020

Kastration 93 : Nina (= Sizilien)

Gestern meldete sich Marianna vom Verein Gli amici di Mafema aus Sizilien.
Sie war hocherfreut, da es ihr endlich gelungen war, die Strassenhündin Nina zu greifen.
Diese hatte schon den zweiten Wurf Welpen, ist aber so scheu, dass sie bisher niemand kastrieren konnte, da sie bei der geringsten Annäherung flüchtete.
Nun war es Marianna endlich gelungen und sie fragte uns, ob wir ihr bei den Kastrationskosten helfen könnten, was wir gerne zusagten.
Und so brachte sie Nina auch gleich zum Tierarzt, der sie kastrierte und einer allgemeinen Untersuchung unterzog.

Eine Stunde später meldete sich Marianna wieder, doch dieses Mal verzweifelt.
Denn bei Nina habe es Komplikationen gegeben.
Sie hatte eine massive postoperative Blutung in den Bauchraum entwickelt, was an einer bisher nicht bekannten Erkrankung lag, sie rang um ihr Leben.
Marianna brachte sie daraufhin in eine Klinik nach Palermo, wo man sie Gott sei Dank stabilisieren konnte und die Blutung operativ und medikamentös stoppte.
Sie bleibt nun noch ein paar Tage in der Klinik zur Nachbeobachtung, dann wird sie Marianna in ihr kleines Refugium aufnehmen, bis sie ganz gesund geworden ist.
Sie wird auch parallel versuchen, Nina zu vermitteln, damit sie im Falle einer Reaktivierung ihrer Erkrankung behandelt werden kann.
Ihre Welpen sind alle in Sicherheit und werden in ein schönes Refugium im Norden Italiens gebracht, wo man ein Zuhause für sie suchen wird.

 

Soweit ging alles gut.
Leider liefen nun Kosten auf, die Marianna unmöglich stemmen kann.
Die Kastration über 122 Euro war hier das geringere Problem, die Kosten der Klinik beliefen sich aber gemäß Kostenvoranschlag auf 500 – 600 Euro.
Eine Summe, die für Marianna utopisch ist.

Daher haben wir nun nicht nur die Kastration übernommen, sondern ihr auch die Kosten für die Klinik überwiesen.
Da das Spendenaufkommen für Kastrationen insgesamt gering ist, riss dies ein Loch in unsere Kastrationskasse. Für eine kleine Spenden unter dem Verwendungszweck „Kastrationen“ wären wir deshalb sehr dankbar.

Unsere Bankverbindung :
Tierschutzprojekt Italien e.V.
IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft/Mainz
Verwendungszweck : Kastrationen

Paypal:
spenden@tierschutzprojekt-italien.de
Verwendungszweck : Kastrationen

DANKE von Herzen für jede Unterstützung!