Aktuelles

20 Mai, 2020

Kastration 86 : Alessia (= Kampanien)

Die Schäferhündin Alessia gehört zu einem Privatgrundstück, auf dem sich mehrere Hunde befinden.
Die Hunde dort sind nicht gut untergebracht, doch die Situation ist schwierig.
Nach vielen Gesprächen mit der Besitzerin der Hunde war diese zumindest damit einverstanden, dass Alfonso sich um die Kastration einer dort befindlichen Schäferhündin kümmert, um weitere Welpen zu verhindern, deren Zukunft an diesem Ort alles andere als ideal wäre.
Als dann die Hündin gebracht wurde, hatte sie auch noch eine Bisswunde im Gesicht, die jedoch im Rahmen der Kastration mitversorgt wurde.
Vier der dortigen Welpen konnte Alfonso herausholen darunter auch Nasi und Flauschi, die wir ja auf unserer Internetseite vorgestellt haben.
Leider ist die Situation dort nach wie vor nicht gut und müsste geändert werden.
Alfonso bleibt dran, es ist sehr schwer.
Derzeit müssen wir uns hier mit einem Teilerfolg zufrieden geben.