Aktuelles

30 Dez, 2019

DANKE Leni!!!

Im Juni wurden vier Welpen in einer Höhle gefunden : Bambi, Brontolo, Mordicchia und Ringhio.
Alle vier waren sehr stark verängstigt.
Was nicht wundert…
Sie kauerten sich in das letzte Eck und knurrten vor lauter Angst bei Annäherung.

Es folgte eine lange Zeit, in der das Team Aipa versuchte, diesen kleinen Hunden wieder Vertrauen in den Menschen zurückzugeben.
Bei Bambi und Ringhio gelang das auch gut, beide haben inzwischen ein tolles Zuhause gefunden.

Bei Brontolo und Mordicchia hingegen verlief es bis heute sehr zäh.
An eine Vermittlung war dadurch nicht zu denken, denn wenn sich ein Hund weder anfassen lässt und schon gar nicht ein Geschirr anlegen lässt, sondern bei Annäherung flüchtet, dann ist das sehr schwierig und erfordert extreme Geduld und viel Zeit.

Und eine Familie zu finden, die dazu bereit ist, ist sehr schwer.
Daher drohte diesen beiden wunderbaren Welpen das Schicksal, ihr Leben im Canile verbringen zu müssen.

Leni, ein Mitglied unseres Teams, machte das so traurig, dass sie nach einer Lösung suchte, um beiden eine Zukunft zu ermöglichen.
Und sie wurde fündig :
Eine private Pflegestelle in München, die sehr viel Erfahrung mit Angsthunden hat, erklärte sich bereit, beide Hunde aufzunehmen!
Und unsere Leni machte sich in Begleitung Ihrer Freudin persönlich auf den langen über 2000 Kilometer langen Weg und holte beide Hunde in Italioen ab!!

DANKE Leni, das war eine Glanzleistung, dank derer nun beide eine Zukunft haben!

Beide sind gut angekommen, alles verlief gut!