Aktuelles

03 Dez, 2019

Alfonso rettete vier Setter

Vor ein paar Tagen wurde Alfonso vom Refugium davon unterrichtet, dass sich zwei sehr junge Setterhündinnen mit zwei Welpen in Hof eines Schulgeländes aufhalten; die Behörde dort wollte die Hunde „weghaben“ und drohten an, sie in eines der schlimmen Tierheime der Region zu bringen.
Alfonso wollte das verhindern und machte sich auf den Weg.
Als er dort ankam, hatte man die Hunde bereits bei strömendem Regen nach draußen verfrachtet.
Alfonso nahm sie auf und brachte sie in sein Refugium.

Die beiden erwachsenen Hündinnen, wohl reinrassige Setter, sind sehr jung, maximal ein Jahr alt, die beiden ebenfalls weiblichen Welpen circa 6 Wochen.
Sie werden nun alle dem Tierarzt vorgestellt und werden bei Alfonso versorgt und aufgepäppelt.
Alle vier sind sehr zugänglich, haben keine Angst und sind wunderschön.
Wir hoffen sehr, dass es uns gelingt, für alle ein Zuhause zu finden.