Aktuelles

05 Apr, 2019

Aipa rettete den traurigen Luca

Der wohl circa 2jährige Luca wurde ausgesetzt.
Eine tierliebe Frau aus der Region Atripalda publizierte Bilder von ihm, die eigentlich jeden normal fühlenden Menschen sofort ins Herz treffen müssten.

Sie hoffte auf Hilfe für diesen jungen und sehr lieben Hund, da er dort auf der Straße nicht nur in großer Gefahr war, sondern auch dringend versorgt werden musste.
Doch da kam wie immer keine Reaktion.
Wer diese Bilder jedoch auch sah, war unsere Angela.
Und sie half natürlich sofort und bot an, ihn aufzunehmen.
Seit gestern ist Luca bei uns im Canile Aipa.

Und Luca zeigt sich so, wie es seitens des Bildes auf der Straße zu vermuten war : als ein absoluter Schatz.
Der Ausdruck in seinen Augen drückte schon auf seinen Bildern aus, wie gutmütig und lieb er ist.
Und so verhält er sich jetzt auch im Canile mit den Menschen und Hunden, die ihm ja eigentlich alle fremd sind.

Willkommen lieber Luca!
Jetzt bist du nicht mehr in Gefahr und wir werden alles dafür tun, dass du ein liebes Zuhause bekommst!
Jetzt musst du nicht mehr auf dem Gehsteig schlafen, bekommst Futter und tagtägliche Streicheleinheiten.
Böse Menschen können dir jetzt nichts mehr tun, der tägliche Kampf auf der Straße ist vorbei.
Danke an Aipa für die Rettung!

So sieht Luca heute, zwei Tage nach seiner Rettung beim der ersten Gassirunde mit Michelangelo aus:

Wie man sieht, ist Luca glücklich.
Seine Traurigkeit ist aus den Augen verschwunden.

Wir suchen jetzt Patinnen/Paten, um seine Grundversorgung und alles, was damit zusammenhängt
( Kastration, Impfungen, Blutuntersuchungen, Futter) finanzieren zu können.

Und wir suchen eine Familie, die ihm ein Zuhause gibt!

Wer dem lieben Luca ein Zuhause geben möchte, möge sich bitte mit uns in Verbindung setzen :
vermittlungen@tierschutzprojekt-italien.de
Er wurde circa 2017 geboren und ist ein etwa kniehoher Hund.

Luca, wir drücken alle Daumen und Pfoten für dich!