Aktuelles

21 Jan, 2019

SOS !!! 140 Aipa-Hunde am Scheideweg – es droht ein „Leben“ in einem klassischen Hundelager !!

Liebe Tierfreunde,

viele von Euch, die unserer Arbeit seit einigen Jahren folgen, kennen das kommunale Canile Aipa in Atripalda und wissen um die Liebe und Fürsorge, mit der die dortigen Hunde versorgt werden. Leider gibt es eine furchtbare Nachricht, die uns alle verzweifeln lässt :

In der letzten Sitzung der Gemeinde hat diese beschlossen, eine öffentliche Ausschreibung zu veranstalten, bei der es darum geht, wer das Canile, das bisher vom Verein Aipa betrieben wurde, zukünftig betreuen wird. Bei dieser Ausschreibung, bei der natürlich auch Aipa teilnehmen wird, wird derjenige den Zuschlag bekommen, der die „Versorgung“ pro Hund und pro Tag am billigsten anbietet:
Sollte also ein Angebot eingehen, das unter dem Angebot von Aipa liegt, wird dieser Bewerber Aipa verdrängen und der neue zuständige Leiter und Betreiber des Canile Aipa sein!

Dies könnte ein absolutes Horrorszenarium werden!!!

Unsere Hunde, die eine streichende Hand, tierärztliche Versorgung, gutes Futter und Liebe gewohnt sind, könnten dann mit großer Wahrscheinlichkeit in die Hände eines gewissen – und herzlosen Geschäftemachers fallen.
Sie könnten dann zur Nummer, zu Namenlosen werden.
Das ehemals liebevoll geführte Canile Aipa würde dann zu einem weiteren furchtbaren Lager werden, aus dem es für die Hunde kein Entkommen gibt.
Denn Adoptionen würden nicht mehr stattfinden, da jeder Hund mehr auch mehr Geld pro Tag bringt.
So etwas wie tägliche Öffnungszeiten und Gassirunden für die Hunde wären dann nicht mehr gegeben.

DAS DARF NICHT PASSIEREN !!!

Was können wir gemeinsam tun, um die Hunde vor diesem Schicksal zu bewahren?
Wir haben hin und her überlegt.
Das von uns geplante große neue Tierheim Oasi Irpinia ist noch nicht in greifbarer Nähe.
Darauf können wir also noch nicht bauen, zumal die Ausschreibung wohl schon im März stattfinden wird.

Die einzige Möglichkeit, dieses schlimme Schicksal abwenden zu können, wäre es, ein möglichst niedriges Gebot einzureichen, um eben die üblichen Lagerbetreiber unterbieten zu können.
Das würde aber nur funktionieren, wenn wir alle Aipa helfen, die monatlichen Kosten stemmen zu können, da ja dann von der Gemeinde nur ein sehr geringer und sicher nicht ausreichender Betrag zu erwarten wäre.

Und deshalb wenden wir uns nun an Euch alle !
Wollt/könnt ihr uns helfen ?

Es gäbe hierfür mehrere Möglichkeiten :

  1. Unsere Gesamtpatenschaft  „20.000 Menschen für 140 Hunde“
    Hier könnt ihr mit einem Betrag Eurer Wahl Patin/Pate für das Canile Aipa werden und so dabei helfen, die monatlichen Kosten stemmen zu können.
  2. Teaming
    Teaming ist ein renommiertes Tool, um wohltätige Zwecke mit Micro-Spenden von 1€ monatlich zu unterstützen. Die Philosophie ist, dass man alleine mit einem Euro nicht viel ausrichten kann… aber wenn man sich zusammenschließt, können Träume wahr werden !
    Es gibt KEINE Gebühren – alles geht zu 100 % an den wohltätigen Zweck.
    Teaming zieht den Euro monatlich automatisch ein und schreibt ihn der von dir gewünschten Teaming Gruppe gut. Es ist völlig kostenlos und du kannst jederzeit mit der Unterstützung aufhören !
    Auch anonymisiert ist die Teilnahme möglich und man kann einen Phantasienahmen statt seines eigenen nennen.
    Hier kommt ihr zu unserer Teaming Gruppe!
  3. Patenschaften für die einzelne Hunde
    Viele Aipa-Hunde haben noch keine gar keine Paten, vielleicht könnten einige von Euch noch eine Teilpatenschaft für 10 Euro monatlich übernehmen ?
    Ihr findet unsere Hunde hier in der Übersicht und könnt Euch Euren Patenhund aussuchen ( dann einfach das dort untend runter stehende Formular ausfüllen und absenden, wir melden uns dann zurück).
  4. Spenden über unsere Bankverbindung :
    Tierschutzprojekt Italien e.V.
    IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
    BIC: BFSWDE33MNZ
    Bank für Sozialwirtschaft/Mainz
    Verwendungszweck : Canile Aipa
  5. Paypal:
    spenden@tierschutzprojekt-italien.de
    Verwendungszweck: Canile Aipa
  6. Helft uns durch eine Futter-Patenschaft, damit wir die Hunde stets mit ausreichendem Futter versorgen können.

DANKE AN ALLE !!!!
In großer Hoffnung
Euer TPI und das Team Aipa

UPDATE am 31.3.2019:
Leider ist alles noch immer ungewiss.
Denn die Gemeinde zögert es weiter hinaus…, wohl deshalb, weil damit auch eine Anerkennung ihrer Schulden gegenüber dem Verein Aipa verbunden sein dürfte.
Es bleibt uns damit nichts anderes übrig, als abzuwarten und auf einen guten Ausgang zu hoffen.