Aktuelles

18 Nov, 2018

Ice hat ein Zuhause

Die Aipa Mitarbeiter fanden sie Anfang Juli in einer Tüte am Eingang zum Canile.
Als sie sich näherten, sahen sie sofort Bewegungen und als sie reinschauten, erblickten sie ein circa 10 Tage altes Welpenmädchen, das jämmerlich schrie.
Ihre Ohren, Augen und der Anus waren voller Larven von Fliegen, sie musste furchtbare Schmerzen haben und sie schrie nach ihrer Mama.
Aipa brachte sie sofort zum Tierarzt, wo man 2 Stunden lang die Larven aus den Ohren, den Augen vom After entfernte, sie versorgte und Medikamente verabreichte und sie fütterte.

Ice verbrachte dann die Nacht bei Chiara, einer Helferin des Canile, die sich die Nacht über um sie kümmerte und sie alle paar Stunden fütterte.
Am Tag danach ging es ihr etwas besser, aber es war kritisch.

Wieder hatten wir Tierarztkosten, es nahm kein Ende…

Dann ging es Ice sehr langsam etwas besser.
Sie kämpfte und hatte einen enormen Lebenswillen.
Sie suchte intensiven Körperkontakt, bekam tagtäglich ihre Medikamente und ganz viel Wärme, Chiara wurde in der Zeit zu ihrer Bezugsperson.
Mit der Fütterung klappt es auch immer besser.
Forza Ice!

Dann kam die Untersuchung in der Augenklinik in Neapel.

Und das Ergebnis war wunderbar :
Das Auge muss nicht entfernt werden und sie habe keine Schmerzen.
Darüber freuten wir uns sehr!

Ja und nun hat Ice sogar das große Los gezogen :
Sie durfte zu IHRER Familie nach Deutschland reisen!

Wir sind überglücklich für diese wunderbare Hündin, die so unglaublich viel Leid erfahren hat. Aber sie hatte gekämpft, wollte leben und traf dann auf wunderbare und kompetente Menschen im Canile Aipa, die es gemeinsam mit ihr schafften, die etwas bewirkten, was keiner für möglich gehalten hätte.

Danke an alle, die an diesem wunderbaren Happy End mitgewirkt haben.
Danke an Aipa, an Micky, Chiara und Tina, an die Spender für die Tierarztkosten und an ihre neue Familie, die sie nun aufgenommen hat.
Werde glücklich Ice!