Aktuelles

18 Jul, 2018

Eva hat ein Zuhause

Eva ist eine von drei Welpinnen einer Strassenhündin in der Bergregion von Alta Irpinia.
Ihre Mutter hatte sie in der Peripherie eines Dorfes auf die Welt gebracht, wo sie sich sicher fühlte.
Doch die Boshaftigkeit der Menschen schlug wieder zu.
Denn sie wurde vergiftet, während sie auf Futtersuche war.
Schwer angeschlagen muss sie sich wohl noch ganz in die Nähe ihrer Welpen geschleppt haben, wo sie dann all ihre Kräfte verließen und sie starb.

Ein dortiger Anwohner hörte dann das Jammern und Winseln der Welpen, die vor Hunger schrien und begab sich auf die Suche.
Was er vorfand, war schrecklich.
Die drei Welpen lagen bei der toten Mutter und versuchten zu säugen.

Er informierte dann sofort die Tierschützer von Aipa Alta Irpinia, die diese drei Welpen gleich in Sicherheit brachten und versorgten.

Sie wurden dann auf dem Welpenrefugium Oasi Junior in Sicherheit gebracht, entwurmt, geimpft und versorgt.

Und nachdem Evas Schwester Deasy vermittelt werden konnte, fand nun auch Eva endlich ein Zuhause und reiste am letzten Wochenende zu ihrer Familie!
Wir freuen uns sehr, dass dieses Drama nun ein so schönes Ende fand und Eva jetzt eine eigene Familie hat, die sie lieb hat.

Alles Gute Eva für Dich und Deine Familie!