Aktuelles

06 Jan, 2018

Willy hat ein Zuhause

Der kleine Willy wurde Ende Oktober 2017 durchnässt an einem kalten und sehr windigen Tag in der Nähe von Irpinia in einem Busch gefunden, als die Mitarbeiter von AIPA mit anderen Hunden zu einem Impftermin unterwegs waren.
Er zitterte vor Kälte und versuchte sich in einem dornigen Gestrüpp unsichtbar zu machen.
Doch diejenigen, die in fanden, wollten ihm nur helfen.

Als Willy im warmen Auto in Sicherheit war, schlief er sofort total erschöpft ein.
Willys Augen sind wirklich einmalig treu und so dauerte es nicht lang, bis sich jemand auf den ersten Blick in ihn verliebte.

Noch Ende Dezember durfte Willy zu seiner neuen Familie nach Oberösterreich reisen.
Im gleichen Transport mitgereist ist auch Shelly, die in der Nähe untergebracht ist.
Die beiden werden sich wohl öfters treffen….

Willy ist angekommen !

Alles Gute Willy!
Danke an seine Adoptanten und an die Tierschützer von Aipa Alta Irpinia, die Willy gerettet und so gut versorgt haben!