Aktuelles

08 Feb, 2017

Der ausgesetzte Baldo ist jetzt in Sicherheit

Vor 2 Tagen entdeckten zwei tierliebe junge Leute einen kleinen ungefähr 10 Wochen alten Welpen direkt vor dem Krankenhaus in Atripalda.
Er hatte sich voller Angst unter dem Auto versteckt, zitterte und jaulte.
Der arme kleine Kerl war wohl erst vor kurzem ausgesetzt worden und in seiner Not sah er diesen Ort als sicher an, doch ob der Besitzer des Autos wirklich nicht losgefahren wäre oder ob er ihn überhaupt bemerkt hätte, wagen wir zu bezweifeln.
Die beiden jungen Leute schafften es dann mit einiger Mühe, Baldo zu ergreifen und brachten ihn sofort zu Angela in das Canile.


Er war voller Angst, seine Augen sprachen Bände…
Er wird nun nicht nur versorgt werden einschließlich Impfungen und Entwurmung, sondern vor allem wird man ihm zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind.
In einigen Wochen wird er dann vermittelbar sein.

DANKE an die beiden Menschen, die ihm de facto das Leben gerettet haben!