Aktuelles

06 Nov, 2016

Kastration 6 : Atena (Sizilien)

Die beiden Geschwister Atena und ihr Bruder wurden klein und mager auf dem Land in der Nähe eines Feldweges gefunden, neben ihnen der tote Körper des dritten Geschwisterchens. Die Person die sie gefunden hat, hat die sizilianische Tierschützerin Marianna Vitale verständigt, die ihnen jeden Tag Futter gebracht und auch Entwurmungspaste hineingemischt hat, da die beiden sehr scheu sind und es schwierig ist, ihnen Pillen zu geben.
Da die nächsten Anwohner eines Landhauses die Hunde mit Stöcken und Tritten verscheuchen, wenn sie sich dem Haus nähern, hat Marianna sie ein bisschen weiter weg an einen geschützten Ort gelockt und diese Paletten und Futterschüsseln hingestellt. Dort haben die beiden in den letzten Monaten gelebt und wurden versorgt. Doch nicht mehr lange und Atena wäre läufig geworden.

Mit entsprechenden Folgen. Und wohin dann wieder mit den Welpen, die auf diese Welt geboren werden, wo sie fast keine Chance haben, wo sie nur Leid und oft der Tod erwartet.

Dieses Leiden haben wir verhindert.

Atena wurde nun kastriert und erholt sich derzeit auf einer privaten Pflegestelle.

Sobald sie ganz fit ist, wird sie Marianna auf ihren Stammplatz zurückbringen und dort auch weiter versorgen.
Ihren Bruder, der auf dem Bild zu sehen ist, werden wir ebenfalls noch kastrieren lassen.