Aktuelles

16 Okt, 2016

Chikka

Chicka wurde als Welpe ausgesetzt auf der Piazza in einem Bergdorf in Alta Irpinia.
Völlig alleine, verängstigt und auf sich gestellt, irrte sie umher, an einem völlig fremden Ort, viele Menschen um sie herum und der Lärm der Autos. um sie herum lösten große Angst in ihr aus. Als am Morgen Kinder zum Spielen auf den Platz kamen, entdeckten sie Chicka und informierten sofort die Mitarbeiter von AIPA Alta Irpinia, die sich wie schon so oft schnell auf den Weg machten, um eine kleine Hundeseele zu retten.

Zusammen mit Matthew, Wendy, Dakota und Luce aus dem Canile Aipa fuhr sie am 7. Oktober mit Corda viventis in ihr Glück.

Zunächst befand sie sich auf einer Pflegestelle. Es passte aber nicht mit der Hündin, die schon dort war…. Wie es der Zufall wollte trafen sie bei einem Spaziergang ein junges Pärchen mit ihrem Berner Sennenhund, das sich sofort in Chicka verliebte. Ja, was soll man sagen?

Nun hat sie endlich ihr Zuhause gefunden, in welchem sie all die Liebe und Zuwendung bekommt, die ein junger Hund wie Chicka verdient. Alles Gute Chicka, dir und deiner neuen Familie.