Aktuelles

30 Mai, 2016

Canella

Canella hat 5 ihrer 6 Lebensjahre im Zwinger verbracht. Sie wurde, wie es so oft geschieht, als Welpe zugelegt und dann, als aus dem „Kuscheltierchen“ ein großer Hund wurde, mit 1 Jahr ausgesetzt. Vielen Dank an ihre Patin Daniela, mit deren Hilfe Canella sehr gut versorgt war, doch auch sie sollte ein liebevolles Zuhause bekommen, was bei einem älteren Hund nicht immer einfach ist.

Ostern 2016 besuchte unser Vereinsmitglied Andrea das Team Aipa in Atripalda und die vielen tollen Hunde im Canile.
Für Canella hatte sie bereits eine Interessentin in Deutschland.
So hatte sie auf ihrer Rückreise zwei Hunde im Gepäck: Canella und Blue.

Leider klappte es dann doch nicht mit der Adoption, so dass Canella vorerst einmal bei Andrea einzog. Sie lebte sich schnell ein, war von Anfang an stubenrein und verstand sich prima mit den anderen tierischen Familienmitgliedern: Freddy, Herrn Rossi und Chilly und auch mit der Katze Olivia.  Großer Trubel und Fremde waren nicht so ihr Ding. Andrea hoffte, jemanden für sie zu finden, der ihr ein ruhiges, ländliches Zuhause bieten könnte.

Nach einem Aushang im Hüttenschmaus meldete sich Karin, deren Hund einige Wochen vorher verstorben war.
Canella  war anfangs etwas ängstlich und Fremden gegenüber sehr zurückhaltend.
Karin hatte Geduld und besuchte Canella immer wieder und beschäftigte sich mit ihr, so dass das Vertrauen langsam aufgebaut werden konnte.

Es folgten erste gemeinsame Spaziergänge, ein Besuch im neuen Zuhause und schließlich der Umzug ins neue Heim.
Jetzt lebt sie bei Karin in NRW als Prinzessin.
Sie hat ein Haus mit großem Garten für sich allein.

Es fiel Andrea nicht ganz leicht, sich von ihr zu trennen, war sie doch durch ihre ruhige und liebe Art und durch ihr Vertrauen ihr schon sehr ans Herz gewachsen.

Danke, Andrea, ohne Dich, hätte diese wundervolle Adoption nicht stattgefunden.

Wir freuen uns immer ganz besonders und sind sehr glücklich, wenn es Hunde schaffen, die schon seit Jahren im Canile auf eine Adoption warten. Doch leider gibt es immer noch sehr viele, die noch auf ihr großes Glück warten.