Aktuelles

20 Mr, 2016

Andrea und Maren aus Deutschland besuchen das Canile AIPA

Vor zwei Tagen bekam das Canile Aipa Besuch aus Deutschland:
Andrea hatte sich samt Tochter Maren auf den fast 2000 Kilometer langen Weg nach Atripalda gemacht, um einige Spenden zum Canile zu bringen und dort eine Woche lang mit den Hunden zu verbringen und bei deren täglicher Versorgung zu helfen.
Die Freunde war riesig und Angela trug uns auf, im Namen von AIPA allen Tierfreunden in Deutschland zu danken, die so viele nützliche Spenden für die Hunde im Canile gemacht hatten.
GRAZIE und DANKE an alle!
Sie wurden nicht nur vom Team Aipa sehr herzlich begrüßt, sondern auch von den Hunden.
Jimmy, der Hund, für den wir schon so lange vergeblich ein Zuhause suchen, machte es sich gleich mal auf dem Schoß von Maren bequem…

Am ersten Abend nach ihrer Ankunft schrieb Andrea :
Liege nach einem sehr guten Abendessen todmüde im Bett. Die Hunde im Canile haben wir heute schon mal kurz besucht. Könnte sie alle einpacken!!! So lieb, so dankbar für ein wenig Aufmerksamkeit und fast jeder drängt sich ans Gitter um gestreichelt zu werden. Und dann noch die jüngsten und der älteste Bewohner vom Canile….. die jüngsten keine 8 Wochen alt und der älteste 18 Jahre. Das hat mir dann doch die Kehle zu geschnürt!!! Fotos folgen morgen.“
Das trifft es gut.

Andrea ist übrigens die Adoptantin unseres Ex-Kettenhundes Bob, an den sich vielleicht noch der eine oder andere erinnert….
Bob wurde von Mitarbeitern AIPA`s von seinem schrecklichen Leben an der Kette befreit und lebt nun als glücklicher Familienhund und bester Freund von Freddy, dem anderen Hund Andrea`s im Norden Deutschlands.


Nun steht Andrea und Maren sicherlich eine ereignisreiche Woche bevor.
Wir werden davon berichten.

Tierschutzprojekt Italien e.V.