Aktuelles

28 Sep, 2015

Zwei ausgesetzte Hunde gerettet

Dank Anna Bascetta konnten wieder zwei kleine Hunde, die man in den Bergen Irpinia`s ausgesetzt hatte, gerettet und in Sicherheit gebracht werden.
Gestern mittag wurde Anna beim Mittagessen angerufen, dass man eine kleine Hündin in den Bergen gesichtet habe, also machte sie sich auf den Weg.
Und dann fand sie die kleine Monja:

Sie ist nun in Sicherheit.
Auch die kleine Candy war in großer Not.
Anna versuchte schon seit zwei Wochen, die ausgesetzte und an Räude erkrankte Hündin zu greifen, doch durch deren extreme Ängstlichkeit gelang das erst gestern:

Auch die noch sehr junge Candy ist nun in Sicherheit.
Beide Hunde sind derzeit noch nicht vermittelbar, müssen erst untersucht, behandelt und geimpft werden. Wir werden nachberichten.

Unsere große Bitte :
Die letzten Wochen waren leider sehr kostenintensiv, denn bedingt durch eine Gastroenteritis, die sich bei den Welpen in der Möbelfabrik ausgebreitet hatte, mussten viele von ihnen stationär in der Klinik behandelt werden. Einige sind gestorben, nur wenige haben überlebt. Wir haben davon ja immer wieder berichtet.
Die Tierarztkosten haben sich dadurch angehäuft und auch die jetzt gefundenen Neuankömmlinge werden tierärztliche Hilfe benötigen.
Daher bitten wir dringend um Hilfe, um Anna bei den angefallenen Tierarztkosten helfen zu können.

Unsere Bankverbindung :

Tierschutzprojekt Italien e.V.
IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
BIC: BFSWDE33MNZ
Verwendungszweck : „Tierarztkosten Welpen Anna“ bitte angeben! 
Bank für Sozialwirtschaft/Mainz