Aktuelles

07 Jul, 2015

Die unglaubliche Geschichte von Terry und Tippy

Und es gibt sie doch, diese wunderschönen Momente im Leben eines Tierschützers!

Terry und Tippy, die beiden Setter, die Anna Nadia Bascetta letztes Jahr in einem katastrophalen Zustand von der Straße gerettet hat, sind ♥ZUSAMMEN♥ vermittelt!!!!
Die beiden waren mehr Haut als Knochen, der Anblick war furchterregend. Aus offenen Wunden krabbelten die Maden- auch für hartgesottene Tierschützer wie Anna ein erschütternder Anblick.

Mit viel Liebe und Geduld (und Geld…) hatte sie die beiden aufgepäppelt.

In der Möbelfabrik jedoch konnten sie nicht länger bleiben, und so nahm sich ihre Freundin Fausta aus Genua den beiden Schönheiten an.

Monate vergingen, Videos, Fotos wurden auf Facebook geteilt.
Viele „Gefällt mir“, aber keine ernsthaften Anfragen.
Es wurde in der Not sogar die Trennung der beiden erwogen, um eine Adoption zu ermöglichen. Eine Trennung, die einem das Herz zerrissen hätte…die beiden hatten doch nur sich in all den furchtbaren Momenten, die sie bisher durchlebt hatten.

Diesen Samstag morgen jedoch, um 9.30 h erhält Fausta einen Telefonanruf einer Interessentin.
In der Woche wurde in der lokalen Zeitung über das Schicksal der beiden süditalienischen Hunde berichtet.
Noch für den selben Vormittag wurde ein erstes Kennenlernen vereinbart.

Ein wunderschöner Ort, in den Anhöhen von Monte Gazzo, 15 min vom Tierheim entfernt, aber auf dem Land.
Fausta erzählt dem Paar, Stefano und Anita, die tragische Geschichte der beiden Setter, die Rettung durch Anna und Federica, den langen Klinikaufenthalt und die Pflege durch Dr. Carmine Penna, dem Wunder ihrer „Wiedergeburt“ und der Ankunft am 22.2.15 im Tierheim von Gazzo.

Es tut ihnen so leid, die beiden nicht früher gerettet zu haben! Sie haben den Platz und die Möglichkeit dafür! Als Fausta das hört wird sie vor Freude fast verrückt.
Es folgen Besuche mit den Hunden, Telefonate mit Anna und dann entscheidet sie, glücklich und sicher, das Richtige zu tun, die beiden zu Stefano und Anita zu geben.

Und heute ist der Tag des Einzugs in ihr neues Zuhause! Sie dürfen immer an der frischen Luft sein, mit einem Frauchen und einem Herrchen, die sie immer lieben werden!
Hier einige Bilder:

Danke noch einmal an Anna Nadia Bascetta, Federica Sangianantoni, Carmine Penna und alle die geholfen haben, das möglich zu machen.
Und Danke auch an diese fantastischen Setter, die sich nicht aufgegeben haben und jetzt das Leben haben werden, für das sich der Kampf gelohnt hat.

Liebe Tierfreunde, wir bitten Sie, helfen Sie uns mittels der Gesamtpatenschaft für die Straßenhunde Irpinia`s, Anna bei ihrem Kampf für die Hunde in Not unterstützen zu können. Solche Notfälle sind leider keine Seltenheit. Und diese sind jedesmal nicht nur eine emotionale, sondern auch auch finanzielle Belastung.
Wir danken Ihnen für die Unterstützung !

Bankverbindung :

Tierschutzprojekt Italien e.V.
Verwendungszweck : PROJEKT IRPINIA bitte angeben

IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft/Mainz

 

Ihr
Tierschutzprojekt Italien e.V.