Aktuelles

19 Mai, 2015

Anna hat`s geschafft : Lucia ist in Sicherheit!

Lucia ist gerettet…

Anna versuchte seit vielen Monaten, die Straßenhündin Lucia einzufangen.
Doch es misslang immer wieder, da sie extrem ängstlich ist und bei jeder ansatzweisen Annäherung sofort im dornigen Gestrüpp verschwand.


Vor einigen Wochen kam noch dazu, dass sie Junge bekommen hatte und dass sie selbst – und wohl auch ihre Welpen – sehr krank geworden war.
Auch die Welpen, die wohl circa 6-8 Wochen alt sein mussten, zeigten sich nur sporadisch und so stand Anna eins um andere Mal machtlos und traurig vor diesem Drama.

Aber sie blieb beharrlich dran und vor ein paar Tagen konnte sie wenigstens drei Welpen greifen, von den anderen war nichts mehr zu sehen.

Die Geretteten waren bereits von Milben und Zecken befallen und wurden von ihr daher in den Sanitarioteil des Canile gebracht, wo man sie dahingehend behandeln wird.

Ja und heute erreichte uns die Nachricht einer überglücklichen Anna : Sie hat es endlich geschafft, Lucia einzufangen!!!

Und das war dringend nötig, denn sie ist in einem erbärmlichen Zustand, übersäät mit Zecken, das Fell voller Milben und größtenteils ausgefallen.
Wie schlecht es ihr ging, offenbarte sich erst jetzt, als man sie genauer untersuchen konnte.


Was musste diese Hündin gelitten haben!

Anna brachte Lucia dann auch in das Canile, wo ihre Welpen auf ihre Mamma warteten!
Welch eine Wiedersehensfreude !!!
Hier das Video kurz nach deren Zusammentreffen :

Leider fand Anna die restlichen Welpen nicht mehr, man muss davon ausgesehen, dass sie gestorben sind. Die Sterblichkeitsrate der auf den Straßen geborenen Welpen ist enorm hoch, man geht davon aus, dass 80 % von ihnen die ersten Wochen nicht überlebt. Das ist leider die harte Realität auf den Straßen.

Nun, trotz all des Leids freuen wir uns jetzt natürlich sehr, dass Lucia in Sicherheit ist, dass die Familie wieder zusammen ist und dass sie nun gesund gepflegt werden.
Im Canile wird allerdings nur die Milbeninfektion behandelt, alle anderen Kosten ( Labortests, Sterilisation, evtl. Medikamente) und auch die Behandlung der Welpen müssen von Anna bzw. ihrem Verein aufgebracht werden.
Sobald die Milbeninfektion abgeklungen ist, werden Anna und Federica Lucia und ihre Welpen aus dem Canile herausholen und sie entweder in die Möbelfabrik oder auf Pflegestellen unterbringen und bis dahin schon ein Zuhause für sie alle suchen.

Wir bitten Sie nun um Ihre Unterstützung.
Helfen wir Anna dabei, die diese Straßenhündin nie aufgegeben hat, die anfallenden Kosten für Lucia und ihre Welpen stemmen zu können!
Danke von Herzen !

Unsere Bankverbindung :
Tierschutzprojekt Italien e.V.
Verwendungszweck : „Projekt Irpinia“ bitte angeben
IBAN: DE 3955 0205 0000 0863 8201
BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft/Mainz

HIER kommen Sie zur Gesamtpatenschaft der Strassenhunde von Irpinia…