UNSERE HUNDE


Beschreibung

Verein Gli amici di Mafema – Sizilien | Dezember 2021:

LOLA ist nun endlich in der Obhut von Marianna Vitale vom Verein Gli amici di Mafema, doch ihre Geschichte ist lang und sehr traurig.

LOLA war die Hündin eines Jägers und was das bedeutet, ist vielen nicht bekannt, denn das bedeutet meist nur eines: Die Hölle auf Erden. Neun lange Jahre musste sie nur eines tun: Ihrem Jäger bei der Jagd helfen.

In all diesen Jahren war sie ohne Schutz vor Kälte oder der Sommerhitze in einem engen Metallkäfig angebunden, auf einer Metallplatte eingesperrt und durfte diesen Käfig nur zum Jagen verlassen. Eine streichelnde Hand kannte sie nicht, sie hatte nur zu funktionieren. Und nicht nur das, man hatte sie auch mehrfach decken lassen und ihre Welpen an andere Jäger verkauft, man kann nur erahnen, wie oft man ihr ihre Welpen weggenommen hat.

Nun hat sie das Schicksal zu Marianna gebracht und damit endete diese jahrlange Tortur. LOLA hat einige zystische Veränderungen in der Milchleiste, die wahrscheinlich von diesen wiederkehrenden Trächtigkeiten herrühren und die nun neben der allgemeinen Untersuchung auch noch behandelt werden müssen. Der Test auf Leishmaniose und Ehrlichiose verlief erfreulicherweise negativ.

Sie kann noch nicht so recht glauben, dass sie dieser Hölle entkommen ist. Aber sie liebt ihr erstes weiches Körbchen, gutes Futter und sauberes frisches Wasser und vor allem eine streichelnde Hand, auch wenn all das neu für sie ist.

Kommt man zum Saubermachen mit dem Besen, senkt sich ihr Kopf erschreckt und sie versteckt sich, was wohl bedeutet, dass sie auch geschlagen wurde.

Sie ist eine eher kleine Hündin, wiegt um die 8 kg und muss nach der Untersuchung beim Tierarzt auch noch kastriert werden.
Danke Marianna, dass Du LOLA aufgenommen hast.

Jetzt wird alles gut und sobald es möglich ist, werden wir ein schönes Zuhause für die kleine LOLA finden und zwar das Allerliebste!

Update | 24.12.2021:

Der Tierarzt stellte fest, dass man wohl mit Schrot auf LOLA geschossen hatte, die Kugeln müssen wahrscheinlich entfernt werden. Es ist unfassbar, welches Leid den Tieren von Menschenhand angetan wird. Wir sind sprachlos.

Update | 10.01.2022:

LOLA wurde dem Tierarzt vorgestellt (EkG, Ultraschall und Laborwerte). Zum Glück ist alles soweit gut, eine kleine Zyste an der Milchleiste wird im Rahmen der Kastration entfernt werden, aber ihre Laborwerte sind ok, ebenso der Ultraschall.

Wer schenkt der kleinen LOLA sein Herz und ein Zuhause?

  • Name: LOLA – VH
  • Rasse: Mischling
  • Schulterhöhe: 8 kg
  • Geboren: ca. 2012
  • Farbe: siehe Bild
  • Kastriert: nein
  • Leishmaniose: -
  • Gechippt: ja

Ihre Hilfe

Liebe Tierfreunde,

die Versorgung der von uns geretteten Hunde ist mit hohen Kosten für Futter, Behandlung durch den Tierarzt sowie regelmäßige Impfungen und Mittel gegen Parasiten verbunden.

Mit einer Gesamtpatenschaft ermöglichen Sie dem Hund, nach all dem Leid, das er durchgemacht hat, ein angenehmeres Leben, das er so sehr verdient hat.

Natürlich freuen wir uns auch über eine Teilpatenschaft in beliebiger Höhe. Auf dem Spendenticker sehen Sie, für welchen Hund noch Bedarf besteht.

Sollten Sie sich unsterblich in einen unserer Vierbeiner verliebt haben und möchten ihm ein warmes, liebevolles Zuhause schenken, dann füllen Sie bitte unser Vermittlungsformular aus. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und besprechen alles weitere.

Danke von Herzen!


Bei Fragen können Sie uns gerne über unser Kontaktformular ereichen: