UNSERE HUNDE


Beschreibung

Atripalda, 4.1.2020:
Aipa wurde nachmittags informiert, dass ein extrem abgemagerter Hund, wohl ein Setter, in größter Not ist. Tina, eine Helferin des Canile Aipa, fuhr daraufhin sofort dorthin, um zu sehen, ob der Hund noch an der angezeigten Stelle zu finden ist.
Was sie vorfand, verschlug ihr die Sprache:
Einen Hund, der nur noch aus Haut und Knochen bestand und der außerdem eine schwer verletzte Pfote hatte, kroch auf Zuruf aus einem Gebüsch hervor und stand dann mit seinen traurigen Augen vor ihr.

Was haben ihm die Menschen nur angetan?
Wie konnten sie wohl schon seit langer Zeit immer wieder an ihm vorbeigehen, ohne zu helfen?

Tina weinte und rief Angela zu Hilfe, um diesen armen Hund, den sie Life nannten, ins Canile bringen zu können.
Angela und Tina hüllten ihn dann in Decken und brachten ihn in Sicherheit, wo er nun erst einmal versorgt wurde.
Life ließ alles über sich ergehen, er war am Ende seiner Kraft und spürte wohl, dass es diese Menschen gut mit ihm meinen.

Life wird so schnell wie möglich dem Tierarzt vorgestellt, dann werden wir auch mehr zu ihm sagen können.
Dies wird höhere Kosten verursachen, weshalb wir dringend nicht nur Paten für ihn suchen, sondern uns auch sehr über Spenden für die Behandlungskosten freuen würden.
Wie hoch die Kosten sein werden, können wir noch nicht abschätzen, dies wird uns dann der Tierarzt sagen, sobald er ihn untersucht hat.

Wir hoffen, dass er gesund werden wird und dann das allerbeste Zuhause findet, dass es nur geben kann.
Wir sind unendlich traurig darüber, was man ihm angetan hat und wir wollen alles in unserer Macht stehende dafür tun, dass er diese schlimme Zeit vergessen und ein geliebter lebensfroher und stolzer Hund werden kann.

Bitte helft uns dabei.
Danke!

Update am 7.1.2020:
So, nachdem die Klinik heute wieder öffnete, wurde Life sofort den dortigen Tierärzten vorgestellt.

 

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.
Die gute Nachricht ist, dass man die verletzte Pfote durch eine wenn auch aufwendige OP wieder komplett herstellen kann.
Die schlechte Nachricht ist, dass Life einen eigenartigen Tumor am Penis aufweist, der nun weiter abgeklärt wird, um zu sehen, was man tun kann.
Life wurde in der Klinik auf 8 Jahre geschätzt und man nimmt an, dass er auch wegen des Tumors ausgesetzt wurde, um das Geld für den Tierarzt zu sparen.
Lifes Laborwerte sind entsprechend seinem Ernährungszustand, aber das kriegen wir wieder hin, er wird bereits entsprechend behandelt.
Der Tumor macht uns aber große Sorgen.
Drückt dem armen Life weiter die Daumen!

Update am 9.1.2020:
Es ergab sich überraschenderweise, dass Life eine Hündin ist!
Der vermutete Penistumor erwies sich als ein ulzerierender mamillärer Prozeß.
Es muss nun untersucht werden, ob es sich um einen bösartigen Befund handelt, die Untersuchungen laufen.
Life ist inzwischen sichtlich erleichtert, freut sich, wenn man zu ihr kommt, wedelt mit dem Schwanz und geht freudig in ihre Box.
Die Leidenszeit auf der Straße ist zumindest vorbei.

Nun müssen wir hoffen, dass auch dieser Befund gut behandelbar ist.

Update am 10.1.2020:
Es gibt wieder Neuigkeiten.

 

Der bösartige Tumor in der Milchleiste hat Gott sei Dank nicht gestreut, es wurden keine Metastasen gefunden.
Deshalb kann der Tumor auch gut entfernt werden und ihre Prognose ist diesbezüglich positiv.
Die Röntgenbilder zeigten an der Pfote mehrere Bruchstellen, die sich verschoben haben, was in einer OP eingerichtet werden muss, auch hier ist die Prognose gut.
Was jedoch große Sorgen macht, ist die Tatsache, dass eine schwere Niereninsuffizienz festgestellt wurde.
Und diese – neben dem noch schlechten Allgemeinzustand – macht derzeit einen operativen Eingriff unmöglich.
Life wird nun zunächst entsprechend ihren Werten mit Medikamenten versorgt und bekommt spezielles Futter, damit sich ihre Nierenfunktion erholt und sie zu Kräften kommt.
Erst dann können die Operationen durchgeführt werden.

Update am 12.1.20:
Hier ein kleine aktuelles Video aus dem Canile Aipa.

Forza Life, Du muss es schaffen !

Update am 27.1.2020:
Unserer Life beginnt es besser zu gehen.
Sie hat etwas zugenommen, nimmt brav ihre Medikamente und bekommt Spezialfutter.
Auch eine kleine Gassirunde war schon möglich.
Du schaffst es Life!

Update am 5.2.2020:
Unsere süße LIFE ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen.
LIFE, Wir haben mit dir gekämpft, wir haben gebangt und gehofft. Wir haben alles in unserer Macht stehende getan. Doch am Ende, kam unsere Hilfe leider zu spät.
Hätte man dich doch nur nicht deinem Schicksal überlassen, hätten wir dich doch nur früher gefunden. Vielleicht hätten wir dir dann helfen können.
Was haben diese Menschen dir nur angetan, es bricht uns das Herz.
Uns bleibt nur der Trost, dass du die letzten Wochen in Sicherheit, ohne Angst, ohne Hunger und mit Menschen, die dir gezeigt haben was Liebe ist, verbracht hast. Es tut uns so leid süße LIFE!
Mach’s gut süße Maus! Ruhe in Frieden, jetzt bist du erlöst und in unseren Herzen bleibst du, für immer.
Vielen Dank an alle, die uns bei unserem Kampf gegen LIFEs Erkrankungen unterstützt haben. Wenigstens konnte sie so friedlich und warm eingekuschelt einschlafen.

 

 

 

  • Name: Life – Aipa
  • Rasse: Setter?
  • Geboren: Circa 2012
  • Kastriert: nein
  • Gechippt: nein
  • Bekannte Krankheiten: Verletzte Pfote etc., abgemagert, in prüfung, mamillärer Tumor Milchleiste; Niereninsuffizienz

Ihre Hilfe

Für die Versorgung von Life – Aipa
werden zurzeit 50€ monatlich benötigt.
Bisher wurden Patenschaften
in Höhe von 60€ abgedeckt.
60€
Wir danken den Paten von Life – Aipa von Herzen:
2 Patinnen.

Möchten auch Sie Pate werden?
Sie können gerne eine einmalige Patenspende übernehmen oder eine monatliche Patenschaft um uns bei der Versorgung von Life – Aipa zu unterstützen:

 

Wenn Sie sich für eine monatliche Patenschaft intererssieren benutzen Sie zur Anfrage bitte unser Kontaktformular