UNSERE HUNDE


Beschreibung

Gulliver dürfte wohl um die 10 Jahre alt sein und lebt seit 2012 im Canile Aipa.
Er wurde als junger Hund in der Peripherie von Atripalda ausgesetzt und schloss sich dort einem Strassenhundrudel an. Eine Anwohnerin von Atripalda, die sehr tierlieb ist und der die Streuner sehr am Herzen liegen, versorgte sie nachts immer im Futter, da sie sich tagsüber nicht zeigten.

Doch mit der Zeit wagten sich diese Hunde immer mehr aus ihren Verstecken und tauchten immer häufiger entlang der stark befahrenen Straßen auf. Und so mehrten sich die Beschwerden und der Ruf nach „Entfernen“ der Hunde wurde immer lauter. Es kam dann, wie es kommen musste : die Hundefänger der Veterinärbehörde machten sich auf den Weg. Doch der einzige Hund, den sie erwischten, war der gutmütige Gigant Gulliver, der zutraulich und mit dem Schwanz wedelnd und nichts ahnend eben auch auf die Hundefänger zuging, so dass es für diese kein Problem darstellte, ihm die Schlinge um den Hals zu legen.

Gulliver wurde dann in das Canile von Aipa zu Angela gebracht ( Gott sei Dank nicht in eines der schrecklichen Hundelager, die man in dieser Region überall antrifft). Gulliver lebt seitdem in der Box Nummer 4, zusammen mit mehreren Hündinnen, die ihn sofort in ihre Familie aufgenommen haben. Er hatte ein langes Leben auf der Straße, was sicherlich nicht leicht war und was letztlich einen ständigen Kampf um das nackte Überleben mit sich bringt. Diesen Kampf muss er nun nicht mehr führen, was ein kleiner Trost ist. Im Canile zeigt sich Gulliver wie auch auf der Straße : als gutmütiger Kerl, der noch immer gerne spazieren geht und durchaus mit etwas anfänglicher Zurückhaltung gerne auf Menschen zugeht.

Wir würden uns sehr über Teilpaten/Paten für Gulliver freuen, um seine Versorgung im Canile unterstützen zu können.
Und wer weiß, vielleicht erfährt auch Gulliver noch einmal, was es heißt, geliebtes Mitglied einer Familie sein zu dürfen?

R.I.P.Gulliver

Der circa 11-12 Jahre alte Gulliver lebte seit 2012 im Canile Aipa.
Er wurde als junger Hund in der Peripherie von Atripalda ausgesetzt und schloss sich dort einem Strassenhundrudel an. Eine Anwohnerin von Atripalda, die sehr tierlieb ist und der die Streuner sehr am Herzen liegen, versorgte sie nachts immer im Futter, da sie sich tagsüber nicht zeigten.

Doch mit der Zeit wagten sich diese Hunde immer mehr aus ihren Verstecken und tauchten immer häufiger entlang der stark befahrenen Straßen auf. Und so mehrten sich die Beschwerden und der Ruf nach „Entfernen“ der Hunde wurde immer lauter. Es kam dann, wie es kommen musste : die Hundefänger der Veterinärbehörde machten sich auf den Weg. Doch der einzige Hund, den sie erwischten, war der gutmütige Gigant Gulliver, der zutraulich und mit dem Schwanz wedelnd und nichts ahnend eben auch auf die Hundefänger zuging, so dass es für diese kein Problem darstellte, ihm die Schlinge um den Hals zu legen.

Gulliver wurde dann in das Canile von Aipa zu Angela gebracht ( Gott sei Dank nicht in eines der schrecklichen Hundelager, die man in dieser Region überall antrifft). Gulliver lebte seitdem in der Box Nummer 4, zusammen mit mehreren Hündinnen, die ihn sofort in ihre Familie aufgenommen haben. Er hatte ein langes Leben auf der Straße, was sicherlich nicht leicht war und was letztlich einen ständigen Kampf um das nackte Überleben mit sich bringt. Diesen Kampf musste er nun nicht mehr führen, was ein kleiner Trost war.

Im Canile zeigt sich Gulliver wie eben auch auf der Straße : als gutmütiger Kerl, der noch immer gerne spazieren geht und durchaus mit etwas anfänglicher Zurückhaltung gerne auf Menschen zugeht.

Doch in der letzten Zeit wurde Gulliver immer schwächer, sein hartes Leben auf der Straße und dann der Streß eines Canilelebens hatte Spuren hinterlassen, er fraß nicht mehr, nahm immer mehr ab.
Das Team Aipa brachte ihn mehrfach zum Tierarzt, der es mit Medikamenten versuchte, ihn wieder auf die Beine zu bringen, doch Gullivers Leben war wohl gelebt und er schlief nun in den Armen der AIPA Mitarbeiter ein.

Es tut uns unendlich leid, dass Gulliver niemals ein Familienleben kennenlernen durfte, aber er fühlte sich wohl dennoch recht wohl im Canile, dank der intensiven Zuwendung seitens des Aipa Teams.
Danke an seine Patin Renate, die uns sehr dabei geholfen hat, seine Versorgung unterstützen zu können.

  • Name: Gulliver
  • Rasse: Mischling
  • Schulterhöhe: Ca. 60-70 cm
  • Geboren: 2006
  • Farbe: schwarzgrau
  • Kastriert: ja
  • Leishmaniose: Nicht bekannt
  • Gechippt: ja
  • Bekannte Krankheiten: Keine bekannt

Ihre Hilfe

Liebe Tierfreunde,

die Versorgung der von uns geretteten Hunde ist mit hohen Kosten für Futter, Behandlung durch den Tierarzt sowie regelmäßige Impfungen und Mittel gegen Parasiten verbunden.

Mit einer Gesamtpatenschaft ermöglichen Sie dem Hund, nach all dem Leid, das er durchgemacht hat, ein angenehmeres Leben, das er so sehr verdient hat.

Natürlich freuen wir uns auch über eine Teilpatenschaft in beliebiger Höhe. Auf dem Spendenticker sehen Sie, für welchen Hund noch Bedarf besteht.

Sollten Sie sich unsterblich in einen unserer Vierbeiner verliebt haben und möchten ihm ein warmes, liebevolles Zuhause schenken, dann füllen Sie bitte unser Vermittlungsformular aus. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und besprechen alles weitere.

Danke von Herzen!


Bei Fragen können Sie uns gerne über unser Kontaktformular ereichen:
Für die Versorgung von Gulliver
werden zurzeit 50€ monatlich benötigt.
Bisher wurden Patenschaften
in Höhe von 25€ abgedeckt.
25€
Wir danken den Paten von Gulliver von Herzen:
Renate I..

Möchten auch Sie Pate werden?
Sie können gerne eine einmalige Patenspende übernehmen oder eine monatliche Patenschaft um uns bei der Versorgung von Gulliver zu unterstützen:

 

Wenn Sie sich für eine monatliche Patenschaft intererssieren benutzen Sie zur Anfrage bitte unser Kontaktformular