UNSERE HUNDE


Beschreibung

Im Januar 2019 entschied die Gemeinde von Atripalda, dass es für die weitere betriebliche Leitung des kommunalen Tierheims, das ja bisher von AIPA betrieben wurde, eine öffentliche Ausschreibung geben wird.
Dies bedeutet, dass derjenige die Leitung des Tierheims übertragen bekommt, der es für den günstigsten „pro Hund und pro Tag“ – Preis anbietet.

WER das dann sein wird, ist unklar, aber GENAU DIES war und ist oft der Beginn eines unendlichen Leids für die im Tierheim befindlichen Hunde.
Denn es werden die Hunde sein, die unter dieser „Billig-Version“ leiden.

Die Hunde des Canile Aipa sind es gewohnt, dass sie liebevoll betreut werden.
Viele der teilweise seit über 10 Jahren dort befindlichen Hunde könnten dann aber in die Hände eines gewissenlosen kalten Geschäftsmanns fallen, dem die Hunde und ihre Bedürfnisse vollkommen egal sind und dem es nur darum geht, möglichst wenig für sie auszugeben und dafür möglichst viel zu verdienen.
Das Futter wird das minderwertigste sein, das es gibt, tierärztliche Versorgung wird nicht mehr selbstverständlich sein, von Gassirunden ganz zu schweigen.

Wir haben große Sorgen um unsere Hunde.

Aipa wird an der ab März stattfindenen Bewerbung natürlich teilnehmen.
Ob sie mit ihrem Angebot dann den Zusschlag bekommen werden, wissen wir nicht.
Um aber die Chancen dafür zu erhöhen, werden sie ein niedriges Gebot abgeben müssen, da sie sonst „unterboten“ werden…

DESHALB DIESE GESAMTPATENSCHAFT :

Damit Angela und Michaelangelo trotz eines sehr niedrigen „pro Hund und pro Tag“ – Angebotes in der Lage sind, die Hunde weiter gut versorgen.
Denn würde die Gemeinde den Zuschlag erneut dem Verein AIPA erteilen, müssen diese dann mit eben dieser sehr kleinen Pauschale zurechtkommen.
Sollte Aipa unterboten werden und die Leitung des Canile Aipa entzogen werden, wäre das ein Supergau, an den wir gar nicht denken wollen.

Deshalb bitten wir Euch in dieser schlimmen Lage alle um Eure Hilfe.
Uns folgen inzwischen über 20.000 Menschen in Facebook, vielleicht können sich einige von unseren Followern zu einer Patenschaft entschließen.
Lasst uns gemeinsam alles tun, um den Hunden des Canile Aipa dieses schlimme Schicksal zu ersparen!

DANKE VON HERZEN !

Update Mai 2019:
Nach wie vor ist alles ungeklärt und die Mühlen der italienischen Bürokratie laufen langsam, sehr langsam.
Die Festlegung eines fixen Termins betreffend eine neue Ausschreibung für die Leitung des Canile ist nach wie vor NICHT erfolgt, so dass Aipa weiterhin nicht weiß, ob und wie es weitergehen wird.

  • Name: „20.000 Menschen für die 140 Hunde des Canile Aipa“
  • Rasse:
  • Geboren:
  • Kastriert: nein
  • Gechippt: nein

Ihre Hilfe

Für die Versorgung von „20.000 Menschen für die 140 Hunde des Canile Aipa“
werden zurzeit 2000€ monatlich benötigt.
Bisher wurden Patenschaften
in Höhe von 112€ abgedeckt.
112€
Wir danken den Paten von „20.000 Menschen für die 140 Hunde des Canile Aipa“ von Herzen:
5 Pfoten- Patensch..

Möchten auch Sie Pate werden?
Sie können gerne eine einmalige Patenspende übernehmen oder eine monatliche Patenschaft um uns bei der Versorgung von „20.000 Menschen für die 140 Hunde des Canile Aipa“ zu unterstützen:

 

Wenn Sie sich für eine monatliche Patenschaft intererssieren benutzen Sie zur Anfrage bitte unser Kontaktformular