Get Adobe Flash player
 
Unser Schirmherr:
Marcel Schmelzer
_______________________
Wir sind dabei:
​​​
_______________________
Finden Sie uns auf:
_______________________
_______________________

Kein Urlaub in Sizilien! Nun werden auch sizilianische Tierschützer aktiv mit einer Petition!

JlxgbRSEmiRrzYJ-556x313-noPadEin sizilianischer Tierschützer beschrieb uns die Situation in Sizilien wie folgt:

” Das Business der Canili ist hier übersättigt, das Problem ist hier die Boshaftigkeit der Menschen, die im Blut und im Herzen gegenüber den Tieren böse sind. Ich habe sizilianische Frauen gesehen, wie sie Hunde töteten, denn das tun hier nicht nur Männer. Kastrationen finden überhaupt keine statt, sondern man begnügt sich seitens der Veterinärbehörden damit, die Hunde, die ihnen gebracht werden, einfach alle auszusetzen – natürlich unkastriert. Die meisten Hunde werden weit weg von einer Stadt ausgesetzt, ca. 30 Kilometer. Viele von diesen Hunden sterben schon nach ein paar Tagen, weil sie verdursten. Sie laufen und laufen, jedoch vergebens. Dann irgendwann legen sie sich einfach zum Sterben hin. Diejenigen, die es bis zum nächsten Dorf schaffen, um ein bisschen Müll und Wasser zu finden, werden dann von den Einwohnern erschlagen oder vergiftet. Es gibt dennoch Tausende von ihnen. Auf diesen Bildern sehen Sie ein paar typische Eindrücke vom Alltag in Sizilien.”

Hier sehen Sie einen Rottweiler , der verbrannt und zur Schau gestellt wurde.
Das Bild stammt von Salvatore Libero Barone aus Sizilien.

Er schreibt : “Das ist der Ekel, in dem ich hier lebe. sizilien1
Ich habe diesen Hund in der Via dell`Antilope in Palermo gefunden. Seine Pose ist die eines Hundes, der gestreichelt werden will. Aber er wurde abgefackelt, ich hoffe, nach seinem Tod. Seine Eingeweide treten hervor, er scheint quasi gevierteilt worden zu sein.
Ich habe alle informiert, die Carabinieri und die Polzei …vor drei Tagen … aber sein Leichnam ist noch immer dort.

Alles steht still. Alle schweigen. Wie immer in dieser beschissenen Stadt. Mafiös und korrupt.”

 

 


 

Bitte unterstützen Sie auch unsere sizilianischen Freunde und unterschreiben Sie bitte beide Petitionen:


Kein Urlaub in Sizilien

Basta vacanze in Sicilia

 

Vielen Dank im Namen der Straßentiere in Sizilien!

 

168 Antworten auf Kein Urlaub in Sizilien! Nun werden auch sizilianische Tierschützer aktiv mit einer Petition!

  • Dagmar Oest sagt:

    es ist einfach nur furchtbar und muss beendet werden- und zwar sofort!

  • Petra Hegenscheidt sagt:
  • Karen Hennings sagt:

    Es ist wirklich sehr traurig wie böse und unfair der Mensch ist. Tiere haben auch Schmerzen und ein Recht auf ein faires Leben!

  • Karen Hennings sagt:

    einfach nur traurig!

  • Elke Budrat sagt:

    Ihr elendigen Menschen dort, ich verachte euch! Tiere, Hunde, Katzen usw. sind keine Dinge, sondern Lebewesen! Ich hoffe es ergeht euch mal genauso, wie ihr jetzt die armen Kreaturen behandelt. Ob sich dann jemand findet der euch hilft.

    • maria schultheiss sagt:

      Leider gibt es solche Menschen überall auf der Welt, nicht nur dort!

      • TPI-Thomas sagt:

        Hallo Maria,

        Sie haben recht, aber es liegt auch an uns das Bewusstsein jedes Einzelnen etwas zu verändern.
        Daher bitte nicht aufgeben, DANKE für Ihre Unterstützung!

        Herzliche Grüsse aus München
        Thomas Tröscher

  • Karin Bukovac sagt:

    GegenTierquälerei! Gegen canili!!! Schluss damit!!

  • das elend der hunde muß gesetzlich verboten werden. hunde dürfen auch nicht getötet werden. auch das darf nicht sein. tiere haben ein ” RECHT ” AUF EIN WÜRDEVOLLES LEBEN ” !!!!!
    genau wie wir menschen, empfinden tiere schmerzen und leid !!!!!!!!!!!!!!! tiere haben auch eine SEELE !
    solange die tiere in sizilieln leiden müssen, mache ich keinen urlaub in sizilien. H.Marth

    • Dolau sagt:

      gesetzlich darf man diese Tiere nicht töten oder quälen… aber es interessiert dort niemand… sie müssten angezeigt werden… da es aber alle tun, zeigt niemand jemand an… ich werde dort ausgelacht und für dumm erklärt weil ich Tiere Liebe… so sind die leider Leute da… :( habe schon vor dem ganzen Dorf meine Meinung geäussert weil jemand ein Hund jagte… was passierte… ich wurde ausgelacht… diese Leute sind dumm wirklich, sitzen den ganzen tag rum und haben zum Teil keine Ahnung was auf der Welt passiert… wie abgekapselt ihrer eigenen dummen und boshaften Welt…

      • Carola sagt:

        Bin ganz Deiner Meinung!
        Die leben wirklich in ihrer eigenen Welt. Nicht nur dumm und boshaft sondern auch vom Neid und Hass zerfressen…..
        Landsleute, die in Deutschland leben, sich mit ehrlicher Arbeit den Luxus eines schönen Autos leisten, müssen im Urlaub in der Heimat um Ihre Fahrzeuge bangen!
        Wenn es gut geht wird nur der Lack zerkratzt oder die Reifen durchstochen. Aus purem Neid!

  • Heike Rosenberger-Vogel sagt:

    manche Menschen sind absoluter MÜLL ich spuk auf sie !!!!!!!!

  • solange es tierische mißstände in sizilien gibt,werde ich niemals urlaub in sizilien machen.
    tiere haben ein ” RECHT ” auf ein würdevolles ” LEBEN “,G ENAU WIE WIR MENSCHEN.
    TIERE EMPFINDEN SCHMERZEN UND LEID;GENAU WIE WIR MENSCHEN !!!!!!!!!!!
    sie haben ” JEDES RECHT AUF UNTERSTÜTZUNG !!!!!!!!!!!! ”
    ES IST ” HÖCHSTE ZEIT, DAß DIE POLITIKER ” ENDLICH ” TÄTIG WERDEN, IM SINNE DER TIERE !!!!!!

  • Eschdi Müller sagt:

    Einfach nur grausam!!!! :’(

  • Dundr sagt:

    so lange sich da nichts ändert gegenüber den Tieren werde ich dort keinen Urlaub verbringen,sowas was dort abläuft an Gemeinheiten gegenüber den Tieren geht gar nicht

  • andre schmitt sagt:

    niemals sizilen mehr!

  • Jammy sagt:

    Who the hell would do this to innocent animals….

  • Cornelia Mangold-Thiede sagt:

    Entsetzlich, Ich werde niemals nach Sizilien gehen, schämt Euch, Ihr dreckigen Arschlöcher

  • Claudia Metelka sagt:

    Ekelhaft! Kein Urlaub in Sizilien!

  • silvia neumann sagt:

    Hört endlich mit dieserTierquälerei auf. Solange sich dort nichts ändert ist dies kein Urlaubsland wert

  • Cornelia Cron sagt:

    Don’t they believe in God. His creatures. shame

  • Alexandra Breuer sagt:

    Das ist ja wohl ercht das letzte und so was wollen zivilisierte Menschen sein?

  • Nein, unter solchen Umständen ist ein Urlaub dort nicht zu empfehlen!

  • Astrid Ringel sagt:

    ich bin entsetzt und mein herz blutet… was soll man dazu noch sagen…. die gewalt scheint immer mehr zu werden, statt weniger… die herzlosigkeit gegenüber den schwachen ist ein trauriges kapitel in unserer welt…. urlaub in ländern, die so mit ihren tieren umgehen, ist für mich absolut nicht möglich…shame on you…sicilia

  • elena sagt:

    es ist grausam, egal wo man hinschaut, ob in Italien, Dänemark, im Osten, in China … überall werden Tiere misshandelt, gegessen, missbraucht oder für Kämpfe abgerichtet.
    Es ist zum heulen und grausam ….

  • elena sagt:

    und ich werde weiterhin nach Italien fahren, allerdings mit einer anderen Einstellung und mit einer helfenden Hand. Das ist sicher auch ein weg anstatt nur diese Petition zu unterschreiben und es dann zu ignorieren, nichtszu tun oder einfach abzuwarten was passiert. Die neue Generation muß sensibilisiert werden! Die Kinder von heute, sind die helfende Hände von morgen!!!!!

  • Marisa sagt:

    ” …. Wehe dem Menschen, säße nur ein Tier im Weltgericht!….”

    lasst uns die Tierschützer dort vor Ort unterstützen – am liebsten würde ich eine tagelange Demo veranstalten, so aufgebracht bin ich –

    VERGONIATEVI ASSASSINI!!!!!

    • Marie perross sagt:

      Glaub mir ein Tier würde niemals so handeln und brutal sein wie der Mensch es seid aller Zeit ist, ein Tier handelt nach dem Urinstinkt….

  • thomas schalz sagt:

    einfach schrecklich

  • Silvia Gambs sagt:

    Ich bin seit 15 Jahren aus familiären Gründen in Palermo. Diese Bilder sind dort leider an der Tagesordnung und es ist richtig, nur sehr wenige kümmern sich darum und die toten Tiere liegen oft tagelang auf der Straße.
    Ich habe im Laufe der Jahre mehrere Hunde von der Straße zu mir nach Deutschland mitgenommen.
    Mir ist aufgefallen, dass fast überall in Südeuropa deutsche Tierschützer vor Ort sind und versuchen zu helfen. In Palermo allerdings vermisse ich den deutschen Tierschutz. Woran kann das liegen? Es leben viele Deutsche dort und es gibt viele Sizilien Touristen, hier muss meiner Meinung nach viel mehr Öffentlichkeit geschaffen werden. Die hier eingestellte Petition ist ein erster richtiger Weg.

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Silvia,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Anregung! Es gäbe sicher noch sehr viele Regionen in der Welt, wo Tierhilfe erforderlich wäre. Vielen Dank, dass Sie unser Projekt verfolgen, es gibt noch sehr, sehr viel zu tun.

      Herzliche Grüsse aus München
      Thomas Tröscher

      • Beatrix Leberth sagt:

        Ich bin im Oktober nach Sizilien gekommen, um eventuell hier eine zweite Heimat zu finden. Aber die Konfrontation mit dem Elend der Tausenden von Strassenhunden, der Grausamkeit und Ignoranz vieler Sizilianer und die skandalösen Machenschaften korrupter untätiger Behörden und Kommunen sind mir unerträglich und ich werde diese schöne Insel so bald wie möglich wieder verlassen. Aber ich habe meiner Freundin, einer aktiven, verzweifelt kämpfenden Animalista aus Catania, versprochen, alles zu versuchen, die skandalösen Zustände ausserhalb italiens publik zu machen und vielleicht internationale Hilfe zu organisieren. Bitte, kümmert euch um Siziliens Strassenhunde!!!!!!!

        • TPI-Thomas sagt:

          Hallo Beatrix,

          vielen Dank für Ihren Kommentar! Wir versuchen auf die Politik Einfluss zu nehmen, dies ist aber wie auch hier in Deutschland, sehr, sehr schwierig und langwierig!
          Aber wir geben nicht auf, und unser Pilotprojekt in Manduria soll den Italienern zeigen, dass es auch anders geht als mit den Canili. Bitte bedenken Sie auch, dass
          es auch viele italienische Tierfreunde gibt, die sich einsetzen! Zuletzt bitten wir Sie noch, dafür Verständnis zu haben, dass unsere Arbeit vorerst Schwerpunkt in
          Manduria und Umgebung hat.
          Wir würden uns auf jeden Fall sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit weiterhin hier auf unserer Homepage verfolgen würden!

          Herzliche Grüsse aus München

          Thomas Tröscher

  • annemarie antaris sagt:

    stoppt diese grausame Tierquälerei

  • Brigitte Hermanns sagt:

    Wie können Menschen nur so grausam sein, auch Tiere haben ein Recht zu leben!!!

  • Kerstin Kockazi sagt:

    Da muss dringend was getan werden…..

  • Sigrid Reske sagt:

    Niemals werde ich in solchen Ländern Urlaub machen. Wie schrecklich können Menschen sein. Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere.

  • hopfensack sagt:

    nicht nur keinen urlaub auf sizilien machen, sondern keine produkte (lebensmittel etc) aus sizilien kaufen

    • Ulla Mazkouri sagt:

      Ich finde ,dass man immer sehr deutlich und ausführlich DAZU sagt,warum man dort keinen Urlaub macht oder Produkte kauft. Im Geschäft habe ich dann schon manch erstaunten Zuhörer gehabt.
      ,U-N-D daran denken, es bestimmt zu sagen aber nicht aggressiv.!

  • landa baan sagt:

    unnecessary animal suffering must be severely punished

  • Silvia Wagner sagt:

    Werde dieses Land nicht mehr bereisen solange so mit unseren Mitgeschöpfen umgegangen wird.

  • Wolter Verena sagt:

    was soll ich noch sagen, was hier nicht schon gesagt wurde. der Mensch ist und bleibt der größte Irrtum der Natur. Bloß gut, daß nicht alle so sind. Für uns steht in Ländern, in denen Tiere so menschenunwürdig behandelt werden, kein Urlaub zur Debatte.

  • Marie perross sagt:

    Vegonia Italiani!!!

  • Grauenafte Lage…

  • Ulrike Hähnlein sagt:

    No animal is so cruelly likehuman. Its a shame.

  • Angelika Deinlein sagt:

    Sofortiger Stop!!!

  • Petra P. sagt:

    In einen Land Urlaub machen wo Tiere nichts wert sind – nie und nimmer, mein Geld gebe ich für sinnvolleres aus !

  • “Gott wünscht,daß wir den Tieren beistehn wenn sie der Hilfe bedürfen!Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat das gleiche “Recht” auf Schutz ” !!!! (Franz von Asssisi) Ich habe selber ein ausgesetztes Babyhundchen aus Gargano ….. was seit Ihr katholischen Bürger von Italien doch für Barbaren!!!! Ich fahre nicht mehr in dieses Land für Urlaub! Muß ich ja um meine lieben Hundchen fürchren !!!!

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Loretta,

      vielen Dank für Ihren Kommentar auf unserer Homepage! Bitte werfen Sie aber nicht alle Italiener in einen Topf und bedenken Sie, dass es auch hier bei uns in Deutschland schlimme Missstände gibt. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie unser Projekt hier auf der Homepage weiterverfolgen würden!

      Herzliche Grüsse aus München
      Thomas Tröscher

  • Ich glaube nicht das die Schreiberei etwas bringt. So lange die Länder nicht selber gegen Tierquälerei vorgehen, wird sich auch nichts ändern. Wenn der Mensch nicht seine Waffen benutzen würde, hätte er doch gegen das Tier gar keine Chance.Ich brauch zum Beispiel nur an eine Ameise denken :-)

    Wer war eigentlich eher auf der Welt? Das Tier oder der Mensch?????

    • TPI-Julia sagt:

      Hallo liebe Angela. Schade, dass Du denkst, dass Petitionen nichts bewirken. Das sehen wir ganz anders. Durch diese Petitionen haben bis heute 15.000 Menschen von dem Leid der Canilehunde erfahren, durch diese Petitionen können sich die italienischen Tierschützer gewiss sein, dass wir sie unterstützen. Petitionen alleine werden vielleicht nichts bewirken, aber wenn tausende Tierschützer zusammen stehen für diese Hunde, dann kann erst der Stein ins Rollen kommen. Alles Liebe für Dich!
      Julia

  • Helga Filz sagt:

    Sorfort stoppen…
    Güsse aus dem Chiemgau

  • Helga Filz sagt:

    Sofort stoppen!!

  • victor morrison sagt:

    Horrid!! please sighn…

  • Sonja sagt:

    das sind die schlimmsten: Am Vormittag in die Kirche zum beten und dann dieser respektlose Umgang mit den Tieren! Wie ‘scheinheilig’ kann man sein? Bedauerlicherweise ist von der Kirche auch nichts zu erwarten. Die sagt nämlich: ‘Tiere haben in der Kirche keinen Platz’. Soviel zur Kirche und zum Papst, der völlig weltfremd ist und ja nun im Februar zurücktreten wird!

  • Gitte Eckert sagt:

    Monster Mensch – Ich schäme mich ein Mensch zu sein !

  • Viviane Ochsner sagt:

    – wie sagte doch Leonardo da Vinci –

    ‘alles was wir den Tieren antun wird auf uns zurückkommen ‘

  • Krickhan Carmen sagt:

    Stopp!!!!!!mit dieser Tierquálerei auch Tiere haben ein Recht anståndig behandelt zu werden.

    Da bleib ich lieber zu Hause ,anstadt bei solchen Menschen noch mein Geld fûr Urlaub aus zugeben.

    Das geb ich lieber fûr meine Tiere aus und fûr meine Patentiere die durch diese Hôlle gehen mußten.

    Gruß aus Bayern

  • Eike Beck sagt:

    :`-(( echt traurig – wie können solche Menschen noch in den Spiegel schauen – Wer Tiere nicht liebt und das Leben nicht achtet hat auch keinen Respekt gegenüber dem Menschen ……

  • Martina Buhl sagt:

    El tamaño de una nación puede ser considerado cómo ella trata sus animales (Mahadma Gandhi)

  • Michaela Oehlschlegel sagt:

    Es ist so grausam. Nicht nur in Italien, sondern in fast allen Ländern. Je weniger entwickelt diese Länder sind, desto grausamer gehen die Menwchen mit ihren Tieren um. Das betrifft nicht nur Hunde, Katzen und Haustiere, nein, auch Schlachttiere und Vögel und eigentlich alles was sich bewegt. Außer Menschen, weil halt die Einstellung so ist, dass der Mensch nur Rechte hat und ausbeuten darf und quälen darf…. Ich habe mittlerweile ein echtes Problem damit, all das zu verkraften, was ich so sehe nd höre. Ich bin aktiv im Tierschutz und habe drei eigene, drei Pflegeshunde und noch drei Katzen. Eigentlich am Limit habe ich ständig das Gefühl, mehr helfen zu wollen und doch nur einen winzigen Beitrag leisten zu können. Ich finde, dass die Brutalität und Kälte gegenüber Tieren zugenommen haben! Dagegen stehen nun wir Tierschützer, die verzweifelt gegen diese egoistische Masse anrennen, um wenigstens einem Bruchteil an Tieren helfen zu können. Und manchmal fragt man sich echt, wozu? Ich selbst lache kaum noch, fahre nicht mehr in Urlaub, weil ich ein schlechtes Gewissen hätte in so ein Land zu fahren, bin nur noch am heulen und versuche der Tiere willen durchzuhalten. Ich weiß dass es etlichen Mitstreitern auch so geht….. Wir können nicht all diese Tiere nach Deutschland holen, aber es wird noch Jahrzehnte brauchen, die Einstellung der Südländer und Ostländer (Europa) und komplett Asien und komplett Afrika zu ändern…….

    • TPI-Julia sagt:

      Liebe Michaela
      „So sehr mich das Problem des Elends in der Welt beschäftigte, so verlor ich mich doch nie in Grübeln
      darüber, sondern hielt mich an den Gedanken, dass es jedem von uns verliehen sei, etwas von diesem
      Elend zum Aufhören zu bringen.“ Albert Schweitzer

      Jedes einzelne Tier ist es wert.

  • Ch. Lange sagt:

    Wer oder was bist Du Mensch, der sich anmasst, sich über alle Lebewesen zu erheben. Ein Nichts – kein Punkt, nicht mal ein Hauch im Atem der Unendlichkeit. (unbekant)
    Ich werde den Teufel tun und in einem Land Urlaub machen, wo es Menschen gibt, die keine Achtung vor dem Leben der Tiere hat und auch wo es Behörden gibt, die dies nicht sehen – nicht sehen wollen oder einfach nur dulden.
    Es tut mir leid für die vielen unschuldigen gequälten Hundeseelen, warum werden die “Menschen” nicht wach – bevor es zu spät ist.
    Chris

  • klaudia kunz sagt:

    Why the Italuen people are so bad? Why you sloughter the dogs? My family and my friends will never visit such a bad country’ never!!!!!

  • Babs Roth sagt:

    OHNE WORTE!!! Da fällt einem nichts mehr zu ein. Was geht wohl in solchen Köpfen vor, die soetwas machen und zulassen???

  • Susann sagt:

    …ich bin einfach fassungslos, was so alles in Italien mit den Tieren passiert. Und das nicht nur in Sizilien, sondern auch im Norden – selber erlebt, dass ein Hund Tag und Nacht, bei Sturm, Regen und Schnee auf der dem See zugewandten Terrasse gehalten wurde… auch meine Reklamation hat nichts gebracht, wurde einfach ignoriert…

    • TPI-Julia sagt:

      Hi Susann, wir finden es toll, dass Du dich für die Tiere so einsetzt, aber auch auch hier in Deutschland werden Hunde an der Kette bzw draußen gehalten. Das wird es wohl in jedem Land geben, leider…

  • Bavi3000 sagt:

    Ich bin nicht der Meinung, dass kein Urlaub in Sicilia die Lösung für die Tiere wird. Ich fliege seit mehreren Jahrenin der Nähe von Palermo. Nach dem Ehlend dass ich dort gesehen habe, habe mich entschlossen auf eigene Faust den Tieren zu helfen. Im Sommer dieses Jahres habe ich zusammen mit meinem Freund 4 Hunde in einem gemietteten Haus aufgenommen, sie gefuttert und viel Liebe gezeigt. Inzwischen sind es 15 geworden. Ich habe sie medikamentös versorgt, Zecken, Flöhe, Enzündungen ezt. Ich sorge dafür, dass die Hunde auch in meiner Abwesenheit versorgt werden. Wir haben auf den Luxus Urlaub für die Hunde verzichtet. In diesem Jahr möchten wir ein Haus mieten um den Hunden dort ein Zuhause zu bitten. Wir fliegen zu ihnen so oft, wie wir uns es finanziell leisten können. In ihren Augen sehen wir Freude und Dankberkeit. Diese Augen geben uns viel mehr als jedsr Luxushotel der Wellt. Wir haben gesehen wie Touristen die Straßenhunde futtern und ihnen Wasser geben. Leute fliegt nach Sicilia aber vergiß bitte die Arme Tiere dort nicht! Sie werden euch für immer dankbar denn die Sicilianer geben dennen nur Prügeln und Quall.

    • TPI-Julia sagt:

      Hallo Bavi. Wir finden es ganz wunderbar was ihr in Sizilien für die Tiere tut. Aber genau darum geht es doch.
      1) Die Petititon wurde von Italienern initiiert weil sie einfach keinen Ausweg mehr wissen. Sie möchten auf die Zustände aufmerksam machen und mit dieser Petition bewirken, dass im touristisch beliebten Sizilien umgedacht wird.
      2) Es ist wunderbar wenn Touristen die Tiere füttern und versorgen. Es ändert nur leider nichts an dem grundlegendem Problem. Wie kann man die Gemeinden, und die einzelnen Regionalpräsidenten unter Druck setzen, so dass endlich etwas getan wird für die tausenden Straßenhunde und auch die, die in den Canili dahin vegetieren? Man muss sie versuchen an einem wunden Punkt zu treffen.
      Direkthilfe vor Ort ist genauso wichtig, aber diese Aktion der Italiener bewirkt auf jeden Fall, dass so mehr und mehr Leute auf das Problem und das schreckliche Leben der Straßentiere und Canilihunde in Süditalien aufmerksam werden.
      Liebe Grüße
      Julia

    • Marisa sagt:

      Grazie Bavi, sei un angelo anche tu!!

  • Rolf Peulen sagt:

    Hier erübrigt sich für mich jeder weitere Kommentar. Ich weiss nur, dass ich hier niemals hinfahren werde um mich eventuell zu erholen….. Geht gar nicht.

  • Aleksandra M. Modic sagt:

    Solche Menschen haben meines Erachtens nicht die geringste Daseinsberechtigung!!!! Tiere nicht zu mögen ist eine Sache (obwohl ich das nicht im Geringsten nachvollziehen kann) aber so etwas zu tun ist einfach nur krank!!!! Danke für die Info!!! Es ist gut so etwas zu wissen…Denn das ist für mich ein Riesen Grund keinen Fuss auf sizilianischen Boden zu setzen…

  • Marina Pham sagt:

    Lasst die Hunde am leben sie haben wie du und ich das Recht da zu .
    Sie fühlen Freude und Schmerz sie haben ein Herz und eine Seele ,das mach ein Mensch nicht hat .

  • Marion Junker sagt:

    Bitte last Sie die Tiere am Leben !!!
    Sie haben auch ein Recht dazu wie du und ich!!!

  • Nikita Bertram sagt:

    Solche Menschen sind Monster!!!!!!!!
    Die Armen Tiere können nichts dafür, dass die Menschen ihr leben nicht auf die Reihe bekommen!

  • Sabrina sagt:

    Warum ist diese Petition nicht von italienischen Surfern aufrufbar? Die Petition ist in Italien gesperrt, dürfen Italiener nicht unterschreiben? Ich musste mich jetzt extra auf einem deutschen Surfer anmelden um die Petition überhaupt lesen zu können.

    • TPI-Julia sagt:

      Hallo Sabrina
      die Petitionen auf change.org sind nicht in Italien gesperrt- unsere Seite ist es, weil wir und unsere Freunde in Italien seit einiger Zeit massive Drohungen von kriminellen Vereinigungen in Italien erhalten und wir deswegen beschlossen haben unsere Internetseite zum Schutz der Hunde auf dem Oasi für italienische Server sperren zu lassen.
      Die Petitionen sind aber nicht gesperrt, sie wurden ja sogar von Italienern initiert, nur der Abruf über unsere Seite.

      LG
      Julia

      • Marisa sagt:

        O nein, das ist ja voll kiriminell!!
        Könnt ihr nicht an die deutsche oder auch italienische Presse gehen und publik machen, das ihr bedroht werdet?
        Passt auf euch auf, bitte!
        Lieben Gruß
        Marisa

  • Nina Egger sagt:

    Stoppt diese grausame Tierquälerei! Das kann doch nicht einfach ohne Kosnequenzen geschehen! Es müssen endlich klare und deutliche Änderungen im Tierschutzgesetz vorgenommen werden! So kann es auf keinen Fall weitergehen!!!!!

  • Katrin Mentner sagt:

    Wie kann man nur Tiere quälen? Sie haben genauso ein Recht auf ihr Leben wie wir.

  • Erika Wintermann sagt:

    Lass doch bitte die Tiere am lieben, nie wieder Urlaub in Sizilien, das ist sich wie das Armen in der Kirche!!!

  • Michele Möckli sagt:

    Ich war noch nie in sizillen im urlaub und wenn ich das so sehe werd ich auch bestimmt nicht tun. war letstes jahr mit meiner mutter in Barcelona was wir dort in so gennanten zoohandlungen gesehen haben lies uns das blut in den adern gefrieren und uns sind die tränen gekommen bei dieser unsinnigen gleichgültigkeit und grausamkeit gegenüber tieren ich kann nicht verstehen wie menschen so grausam sein können.

  • Daniela Jahnke sagt:

    einfach nur widerlich und abartig….wie können Menschen nur so sein.

  • Hilsmann Susanne sagt:

    Sowas darf es in Europa in der heutigen Zeit nicht mehr geben. Das muß aufhören.

  • Birgit Tüselmann sagt:

    Es ist unfassbar – WARUM müssen Menschen so fürchterliche Qualen verursachen? Das die Einstellung zu Tieren unterschiedlich ist, damit könnte ich ja noch leben – nach dem Motto: Leben und leben lassen – aber selbst das ist diesen Bestien nicht möglich!?!?!? WARUM nicht????

    Für mich kommt ein Urlaub in Sizilien auf keinen Fall in Frage – ich meide auch Länder wie die Türkei, da dort die Bedingungen für Tiere auch nicht besser sind! Es gibt genügend andere Länder, in denen man sich, ohne dieses Elend ertragen zu müssen, erholen kann. (Wobei man nie weiß, was sich hinter den Kulissen abspielt – auch in Deutschland gibt es genug Leid).

  • Rosi sagt:

    Es gibt überall auf der Welt Bestien , mit so einem Boykott löst man bestimmt nicht das Problem, denn nicht hinfahren ist auch ein wegsehen. Ich weiß von einigen Urlaubern die so einem armen Wesen von dort ein liebevolles Zuhause gegeben haben.

  • Rosi sagt:

    Die Tiere auf der Straße müssten nur alle kastriert werden , damit es weniger werden und somit weniger Elend gibt. Da wären doch die Spendengelder gut investiert.
    Ach übrigens, ich habe so ein armes Wesen bei mir zu hause aufgenommen . Wie wäre es wenn es noch einige liebevolle Menschen gäbe, die das gleiche tun, oder sich für eine Kastration einsetzen, was meine Tochter vor Ort gemacht hat . Das wäre echte Hilfe, anstelle darüber nur entsetzt zu sein.

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Rosi,

      wir danken Ihnen sehr für Ihren Kommentar auf unserer Homepage, und unser Verein sieht das, wie übrigens viele Auslandstierschutzvereine, genauso wie Sie. Wir haben hier in München drei Hunde, den Vereinen war es sehr wichtig, dass Tiere nur sterilisiert oder kastriert nach Deutschland kommen. Sollten diese noch zu jung sein, wird oft im Schutzvertrag eine Regelung zur Kastration getroffen, welche dann auch bei der Nachkontrolle geprüft wird. Unser Verein wäre sehr froh, wenn Sie unsere Arbeit hier weiter verfolgen würden und bedankt sich schon mal für alles, was Sie und Ihre Tochter für die Tiere tun!

      Herzliche Grüsse aus München sendet

      Thomas Tröscher

  • Leander Platteau sagt:

    Es ist schon sehr schlimm was das mit den Tieren passiert, aber ich habe solche Fälle in vielen Ländern in der Welt gesehen. Man muss massiv dagegen angehen mit entsprechenden Strafen, aber man kann nicht die halbe Welt blockieren und die Leute auffordern dort keinen Urlaub mehr zu machen. Ich bin der Meinung, dass das wenig hilft und Ländern, die die Devisen dringend benötigen generell bestraft werden dadurch. Es ist ja nicht das Volk, das diese Tiere quält und verhungern laesst, sonder einzelne Personen und man sollte sich darauf konzentrieren die Übeltäter zu finden und zu bestrafen, bezw. Gesetze erlassen, die eine Bestrafung bei Tierquälerei vorsehen. Der allgemeine Aufruf zum Boykott bestraft nur die vielen tierliebenden Menschen die dort leben und auf den Tourismus angewiesen sind. Denkt mal drüber nach.

  • Leander Platteau sagt:

    Es ist schon sehr schlimm was da mit den Tieren passiert, aber ich habe solche Fälle in vielen Ländern in der Welt gesehen. Man muss massiv dagegen angehen mit entsprechenden Strafen, aber man kann nicht die halbe Welt blockieren und die Leute auffordern dort keinen Urlaub mehr zu machen. Ich bin der Meinung, dass das wenig hilft und Ländern, die die Devisen dringend benötigen generell bestraft werden dadurch. Es ist ja nicht das Volk, das diese Tiere quält und verhungern laesst, sonder einzelne Personen und man sollte sich darauf konzentrieren die Übeltäter zu finden und zu bestrafen, bezw. Gesetze erlassen, die eine Bestrafung bei Tierquälerei vorsehen. Der allgemeine Aufruf zum Boykott bestraft nur die vielen tierliebenden Menschen die dort leben und auf den Tourismus angewiesen sind. Denkt mal drüber nach.

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Leander,

      wenn ich für den Verein Tierschutzprojekt Italien hier sprechen darf, wir sehen das ebenso! Ich kann aber auch sehr gut Alle verstehen, die ein solches Land zum Beispiel als Urlaubsziel meiden. Auf unserer Homepage können Sie sich auch informieren, wie sehr unsere Luigia in Süditalien um jeden Menschen, und somit auch vor allem um jeden Hund kümmert. Wir wären auf jeden Fall sehr dankbar, wenn Sie unsere Arbeit hier weiter verfolgen würden!

      Herzliche Grüsse aus München sendet

      Thomas Tröscher

  • liane bermer sagt:

    schrecklich danke an die tierschuetzer die helfen

  • Pia klaiber sagt:

    Bestie Mensch!!!!! Ich verzweifle langsam wirklich an der frage WARUM???? wARUM???? WARUM???? Abartig und widerlich! Sizilien ade!!! WENN überhaupt, dann werde ich dieses wie auch viele andere Länder nur noch bereisen, um die eine oder andere geschundene tierseele von dort zu retten!!! Keinen einzigen Tag mehr könnte ich in einem Land Urlaub machen, von dem ich weiß, dass die Menschen, die mir dort begegnen, vielleicht grad auf grausamste Art und weise ein Tier misshandelt und womöglich zu Tode gequält haben!!!! Ich schäme mich, der Spezies Mensch anzugehören! Wie kann man bloß???????????

  • tamara eis sagt:

    Abartig und widerlich! Sizilien ade!!!

  • Sandra von Maltzahn sagt:

    Werde nie verstehen wie man zu so etwas fähig sein kann. Habe beide Petitionen unterschrieben,hoffe das hilft. Ihr macht tolle Arbeit!

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Sandra,

      vielen Dank für Ihre Unterstützung bei der Petition, wir hoffen so etwas bei den PolitikerInnen zu erreichen!
      Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Tierschutzprojekt weiter verfolgen würden.

      Viele Grüsse aus München
      Thomas Tröscher

  • Haje sagt:

    Das geht mal gar nicht, wo will man noch hin?

  • Dr. Liane Witzig-Weisser sagt:

    Eine Gesellschaft ist daran zu messen, wie sie mit ihren Tieren umgeht!

    nach Gandhi!

    Vom Urlaub auf Sizilien treten wir alle zurück. Wie soll man sich in einer Gegend wohlfühlen, die derartige Grausamkeiten nicht zu unterbinden in der Lage ist? Es bleibt zu hoffen, daß der neue Papst
    seinem Vorbild Franziskus gemäß auch für den Schutz der Tiere eintritt und auf die sog. “christliche Gesellschaft” einwirkt.

  • Christiane Schröter sagt:

    Ein Land ,in dem solche Tierquälereien stattfinden,kommt für uns als Urlaubsland NICHT infrage!!!!!!!

  • Erna Hug sagt:

    Wie sagt man doch: “Man hat nicht ein Herz für Menschen und eines für Tiere. Entweder man hat eines oder man hat keines! ” . Diese Menschen haben ganz offenbar keines!!! Und einem “herzlosen” Land mache ich eine Ferien.

  • Susanne Grimm sagt:

    Abschaum Mensch!
    Ich schäme mich ein Mensch zu sein.

  • monika weigand sagt:

    Ich bin entsetzt, dass es auf Sizilien diese Misshandlungen und diese Achtungslosigkeit gibt.
    Wäre gerne nach Sizilien …nun nicht mehr!!!

  • Silke Enning sagt:

    BASTA! – PFUI! – eine Schande! Das muss sofort beendet werden! Alle, die hier zusehen oder mitmachen sollten sich schämen.

  • Hille Heinlein sagt:

    es ist unfassbar grausam wie *menschen*
    mit hunden umgehen !!!!
    das muss sofort aufhoeren !!!
    dieser menschenmuell muss endlich
    ……..weltweit………zur rechenschaft gezogen
    werden !
    mir bricht es das herz………..
    …das leid der hunde !
    :’( :’( :’(

  • Gertraud-Maria Hainke sagt:

    Es ist unglaublich zu was diese Menschen in der Lage sind, diese Barbaren.
    Haben diese Menchen kein Herz und kein Mitgefühl, für die Ärmsten der Armen.
    Ein Land und deren Menschen erkennt man daran, wie sie mit ihren Mitgeschöpfen umgeht.
    Eine Schande ist das, das muss unbedingt noch mehr puplik gemacht werden.
    Was kann man tun? Sich an die Regierung wenden? An den Papst schreiben?
    Die Bild-Zeitung einschalten? Auf alle Fälle muss gehandelt werden!!!

  • Gertraud-Maria Hainke sagt:

    Ergänzung zu meinem Kommentar vom 13.05.2013/18:5h:
    Liebe Tierfreunde, ich glaube nur mit Mitleidsbekundungen können wir diesen Verbrechern (Betreiber
    der Canilis) nicht das Handwerk legen. Diese Verbrecher bereichern sich an den Ärmsten, die keine
    Möglichkeit haben sich zu wehren. Wir müssen aktiv werden! Im Zeitalter von Internet, Facebook, usw.
    muss es doch möglich sein, eine Kampagne zu starten, die so massiv ist, das man sie bis Rom hört.
    Vielleicht denkt der eine oder andere, was kann ich alleine ausrichten? Liebe Tierfreunde, zusammen
    sind wir stark und können viel bewegen. Wir dürfen diesem abartigen und perversen Treiben nicht mehr länger zusehen. Bitte lasst uns aktiv werden zum Schutz der wehrlosen Tiere, Danke!!!!

  • Annette Eckhardt sagt:

    der alptraum für die Tiere auf dieser welt durch menschhand muß endlich aufhören…

  • der alptraum auf dieser welt für unsere Tiere der durch menschhand verursacht wird muß endlich aufhören

  • Franca basile sagt:

    Die sollten sich was schämen

  • Kerstin sagt:

    Ich schäme mich zutiefst, der Gattung Mensch anzugehören. Der Mensch ist wohl das verrohteste Tier auf Erden. Ich würde nicht einmal dann auf Sizilien Urlaub machen, wenn man mir Geld dafür geben würde!

  • Sabine sagt:

    es ist immer wieder erschütternd wie widerlich diese Welt geworden ist und was manche ihren Kindern hinterlassen. Der Mensch betrachtet sich als die Krönung der Schöüfung aber das ist er bei weitem nicht.

  • Giggi sagt:

    Niemals werde ich in einem solchen Land Urlaub machen….Pfuiii Teufel……

  • Heidersdorf sagt:

    Ich hasse solche Bestien von Menschen, ich bete zu Gott, dass er sie so bestrafen wird wie sie es verdienen, Tiere sind bessere lebewesen als die verdammten Menschen, wenn man so etwas mit euren Kindern machen würde, das möchte ich sehen wie ihr bestien dann reagieren würdet.

  • Andrea Huber sagt:

    Respekt gegenüber den Tieren – Schutz für alles Leben – Stop der Grausamkeit gegen unsere besten Freunde! Zieht die Täter zur Rechenschaft – wann wird endlich ein Exempel statuiert!? Die Tiere brauchen unsere Hilfe!

  • Ela Pfeiffer sagt:

    Es ist einfach nur zum kotzen……..Auf dieses Land werde ich keinen Fuß mehr setzen

  • Sonja sagt:

    Wo ist Euer Mitgefühl und Eure Achtung den anderen Lebewesen gegenüber geblieben? Habt Ihr sie je gehabt? Wer Tiere so behandelt, geht mit seinesgleichen nicht besser um. Schämt Euch! Stoppt diesen grausamen Wahnsinn und fangt an jede Lebensform zu respektieren!!! Handelt endlich!!

  • Jacqueline Fremde sagt:

    Einfach nur Schrecklich ich will in diesem Land kein Urlaub mehr machen bevor nichts vernünftiges und Tiergerechtes passiert…
    Wacht auf !!!

  • Es ist so furchtbar wie Menschen sein können ,es muss doch endlich etwas dagegen getan werden …..ich hoffe das bald mal endlich das ganze aufhört……dieses Leid der Hunde kann und darf nicht so weiter gehen …..

  • Birgit sagt:

    …unmenschliche Grausamkeit. Kein Strafmaß streng genug! Wunderschönes Segelrevier – NICHT FÜR UNS!!!

  • Jenny Mesz sagt:

    Stopp this brutality against this Dogs.

  • Schiele Barbara sagt:

    Warum?????

  • christine acuña sagt:

    wie kann man nur so grauslich sein.selbst ein tier würde einen menschen mit mehr respekt behandeln.
    sizilien ist sooo eine wunderschöne insel.schade das die menschen so sein müssen.meinen sohn werde ich tierlieb erziehen um vielleicht die welt besser werden zu lassen.

  • Petra Westerteicher sagt:

    ich möchte das jetzt entlich schluss ist mit der grausamkeit!! was gibt uns das recht über leben und tot eines tieres zu entscheiden??????????? ich finde ein tier ist in meinen augen mehr wert als ein mensch!! was wir den tieren an tuen ist das aller leste!!!! ich möchte das entlich damit schluss gemacht würd!!!

  • Beatrix Paschen sagt:

    Grausam – ich werde nie begreifen, wie die Bestie Mensch tickt…
    Dieses Quälen und Töten muss ein Ende haben – die Welt muss endlich lernen, das jedes Lebewesen das gleiche Recht auf Leben hat!

  • Weinberger sagt:

    Italien bis jetzt mein Lieblingsland …. ab jetzt Italien NEIN DANKE !!!!

  • silke möhring sagt:

    Urlaub??? Nicht in diesem Land…Ich verachte die Leute…

  • Edelgard Emde sagt:

    Wenn das alles so stimmt, ist es zum Weinen! Der Mensch ist tatsächlich böse, von Jugend an!

  • Susanne Kensche sagt:

    den Hass gegen diese Tierquäler den ich empfinde kann ich in Worte nicht ausdrücken…..ich spucke auf Ihre Häupter und hoffe das die in der Hölle schmoren…..möge Krankheit und Armut sie befallen…ich schäme mich ein Mensch zu sein…..Urlaub in diesem Land? NIEMALS!!!!!!
    Kein Strafmaß ist streng genug für diese Tierschänder…….Grausam das alles…..

  • Susanne Zumbrink-Glatter sagt:

    Please stop it , animals feels like humans !!!!!

  • tamara sagt:

    Please stop it

  • gut das dort jetzt auch tierschützer aktiv werden

  • Heike Gottwald sagt:

    Wann lernt der Mensch endlich veernünfftig mit den Tieren umzugehen man behandelt den Menschen ja auch nicht so.Das Tier ist das liebste auf der Welt was es gibt es ist immer für uns da egal was ist der Mensch nicht. Heike Gottwald

  • Iwana sagt:

    Schön zu hören und zu lesen das Italien endlich aufgewacht ist und sich um die TIERE kümmert

  • Helene Kraul sagt:

    Es ist so furchtbar, was de Tieren angetan wird. Das muss endlich aufhören. Unsere Tiere haben ein Recht auf Leben

  • stefanie sagt:

    hört endlcih auf mit der tierqüalerei. diese worte stammen von herzen und mit tränen

  • Katrin Halboth sagt:

    menschen mit moral und verstand behandeln tiere und natur immer gut. ich hoffe, dass diese premisse auch irgendwann in den letzten köpfen ankommt. traurig jeden tag solche dinge zu sehen, ich hoffe das einige hunde noch ein schönes zu hause finden werden.

  • Claudia sagt:

    Fahr mal nach Thailand und Indonesien, das Tierelend ist dort an jeder Ecke zu sehen.

  • Saullo sagt:

    Ich würde gerne die Petition unterschreiben, wo kann ich das machen?

    • Sonja sagt:

      unter ‘politischer Tierschutz’ links auf der Seite von Tierschutzprojekt-Italien findest du die Petition im 4. Beitrag.

  • rosi sagt:

    ich werde niemals mehr Urlaub oder je intzalien betreten, den menschen die so etwas, tun, ich kann es nicht in worte fasen, gehöeren ,,,,,,,,,und die Politiker .plizei, bürger keiner macht was, Gott wird es euch noch spühren lassen . das hier was ihr da macht, ist der grenzenlose hass, der menschen die so etwas tun, du wirst es spühren sagt Gott

  • Anett Baer sagt:

    Was sind das bloss für Kreaturen (Menschen kann ich sie nicht nennen , wenn sie so etwas bestialische tun) die solche Qualen dem besten Freund des Menschen bereiten . Ich kann es einfach nicht verstehen – mir kommen die Tränen bei so viel Grausamkeit !!

  • Lara B. sagt:

    Es hat kein ” Mensch ” das Recht die Tiere zu quälen ect. !!!!!! Wann hört das endlich mal auf!!! Ich könnte kotzen wenn ich sowas lese , sehe ect. Was ist nun los mit der ” Menschscheit ” …
    Tiere sind auch Lebewesen und haben ein Recht auf ihr Leben und liebe zu bekommen. Ich kann es einfach nicht verstehen WIESO sowas gemacht wird. =(((( Diese Leute sollte man……. *KOTZ*

  • Die Verantwortlichen gehören alle in den Knast. Korruption scheint in zu sein. Verbrecher Pack.

  • Silvi rOOS sagt:

    STOP ITALIEN

  • sonja schlachter sagt:

    EIN FÜR ALLEMAL…!!!
    STOPP!!!

    im Namen aller geschundenen Tiere…

  • Schneider, Hans sagt:

    es ist einfach nur zum kotzen. ich wünsche mir, dass ich einmal einen dieser Idioten dabei erwische.

  • Birgit Kazenmaier sagt:

    es ist wichtig, Konsequenzen zu ziehen! Nur so kann wirkliche Aufmerksamkeit erzielt werden

  • Bernhard Hiltl sagt:

    Das ist nur traurig.

  • Sylvia Mayer sagt:

    Für dieses grausame Verbrechen an unseren Mitgeschöpfen wird sich jeder einzelne,der sich daran in irgendeiner Form beteiligt irgendwann büßen!
    Was ist das für eine Welt?

  • Troger Katharina sagt:

    Ich werde nie mehr wieder nach Sizilien vereissen.

  • Solange Menschen denken dass Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nichts denken! Sizilien Als Reiseziel gestrichen, wenn ich mal noch da runter gehe, dann nur um zu befreien von so einem Tier!

  • Regina Schreier sagt:

    Es macht mich traurig, wenn Tiere durch Menschen Leid erfahren. Deshalb schließe ich mich Eurem Protest gerne an und wenn wir mit einem Reiseboykott für Sizilien etwas erreichen können, mache ich gerne mit.

  • Anette Wäger sagt:

    Unser Geld bekommt ihr nicht. Wir fahren in den Schwarzwald.

    • TPI-Thomas sagt:

      Hallo Anette, das gesamte TPI-Team wünscht einen schönen Urlaub im Schwarzwald!
      Grüsse aus Bayern, Thomas Tröscher

  • Sabine Vogt sagt:

    Das schlimmste ist nun mal der Mensch überall auf der Welt wird grausam mit Lebewesen umgegangen , irgendwann bekommt er seine Boshaftigkeiten doppelt zurück…

  • Carola sagt:

    Wie dumm sind die Italiener eigentlich? Kapieren sie denn nicht, dass sie ihre Situation mit den Straßenhunden nur mit Sterilisationen/Kastrationen in den Griff bekommen??? Damit wäre ihnen doch auch geholfen!
    Wie können sie einem Tier in die Augen schauen und soviel Hass empfinden, dass sie es brutal töten.
    Hören wie es schreit, sich wehrt und windet, dem Todeskampf zusehen, bis es verstummt…..
    Ich bin in Italien geboren. Ich danke dem Universum, dass ich in Deutschland aufwachsen durfte!
    Ich schäme mich für meine Landsleute!!!!

    • TPI-Julia sagt:

      Hallo liebe Carola
      Ich denke man sollte hier nicht verallgemeinern. Es gibt viele Italiener, die ganz klar für Kastrationen sind und dies als wichtigen Weg für die Zukunft sehen.
      Doch mangelt es hier an Geldern für private Tierschützer, Kontrollen durch die Gemeinden ob die vorgeschriebenen Kastrationen auch durchgeführt werden etc..
      Die Gemeinden sind dazu verpflichtet zu kastrieren, aber leider funktioniert dies oft nicht.
      LG
      Julia

  • Dolau sagt:

    ich war vor kurzem in Sizilien – meine Heimat – versuche ein Hund zu vermitteln aber nicht mal die Tierschützer selber helfen… ich bin in der Schweiz und habe von diesem Hund der sich in der nähe von verwandten herumtreibt gehört… kann ihn also nicht holen und habe Tierschützer kontaktiert… niemand will ihn holen obwohl ich gesagt habe das ich alles finanziere… also wem kann man da trauen? meine verwandten sind Tiere gegenüber wie alle anderen… also helfen sie auch nicht!!! Man hört nur wieviele es gibt etc. ist nur einer von tausende.,, wie soll man denn an der Situation etwas ändern, wenn eh alle sagen; einer weniger wenn er stirbt oder getötet wird???? Ich liebe Sizilien es hat traumhafte Plätze… aber wenn man sieht wie sie mit den Tieren herumgehen oder alle paar Meter tote Hunde findet diese Plätze noch geniessen??? ich kann das nicht…Sizilien Traumhafte Insel die aber nur wegen der Mafia, Dreck und Tierquälerei bekannt ist… ich nehme an die Leute in Sizilien sind such noch Stolz darauf!!!

  • Carola sagt:

    Liebe Julia, natürlich sind nicht alle Italiener Tierquäler. Aber wieviele von den über 60 Mio. Italiener sind Tierliebhaber? Italiener sind nicht so sensibel Hunden gegenüber wie Deutsche oder Schweizer.
    Es sind nur wenige im großen Haufen! Ich komme aus Italien und meine eigene Familie hat mich um meine Tierliebe immer belächelt…
    Ein Hund hat nicht den Stellenwert den er hier in Deutschland hat, er ist kein Familienmitglied.
    Das Gelder fehlen stimmt nicht ganz. Die Canili sind in priv. Händen aber für jeden Hund wird 1-7 Euro vom Staat bezahlt. Dafür das er eingepfercht dahinvegetiert! Wo gibt es denn soetwas? Wenn nun Tierschützer wie Ihr es seid, mit Eurem tollen Projekt, in keinster Weise vom ital. Staat unterstützt werdet, stimmt doch etwas nicht! Die wollen diesen Tieren garnicht helfen!
    Gesetzte gibt es in Italien genug, aber wem nützt das wenn sie nicht umgesetzt und befolgt werden?
    Es ist ganz wichtig die junge Generation zu sensibilisieren und aufzuklären. Ihnen zu vermitteln wie schön es ist einen Hund zu lieben, ihn zu respektieren und in die Familie zu integrieren.
    Aber es ist ein weiter und steiniger Weg bis dorthin.
    Eines muss ich allerdings lobend erwähnen, die Italiener die zu den Tierliebhabern gehören, sind das fast schon fanatisch! Und es werden langsam immer mehr….

  • Carola sagt:

    Was würde passieren, wenn man ein Canile, das sich gegen jeglichen Besuch abschottet, mit einer Hundertschaft von Tierschützern stürmt und sämtliche Hunde befreit und mitnimmt.
    Selbstverständlich bestens organisiert und vorbereitet damit genug Tierärzte die kranken Tiere aufnehmen können. Die Presse auch aus dem Ausland dürfte nicht fehlen!
    Gruß Sebastian

  • Gabriela sagt:

    Für mich waren die Italiener eigentlich immer das Volk, das Hunde – vor allem die Kleinen – recht gerne hatte.
    Wenn ich dann so etwas sehe, kann ich nur sagen: Bestie Mensch, Bestien Italiener, die auch nicht besser als die meisten Südeuropäer und Asiaten sind..
    Nie wieder Urlaub in Sizilien, Schande über dieses Land und mögen alle, die Hunde so krepieren lassen, dieses Gefühl am eigenen Leibe erfahren!! Ich kann nie wieder in Italien Urlaub machen, ohne diese Bilder vor meinen Augen zu haben… Grazie und fresst eure Spaghetti… und geht in die Kirche, daneben verhungern die Hunde..

  • Monica sagt:

    Chi non rispetta la vita, non merita di vivere!

  • Bettina sagt:

    Ehrlich gesagt finde ich viele Kommentare hier absolut daneben und nicht wirklich hilfreich
    Wieviele derer, die hier Italiener beschimpfen, kaufen ihr BilligFleisch bei Aldi und sehen ihre tägliche Fleischration als ihr “Menschenrecht” an. Tierversuche für Kosmetik, Pelzbesatz an der Jacke …
    Es gibt schließlich nicht nur Hunde die gequält werden. Hier in DE werden zurzeit lebende Igel angezündet …
    Kranke und A….L….. Gibt es hier und da. Leider

  • kerstin preusche sagt:

    wer tiere quält,quält auch menschen

  • kerstin preusche sagt:

    wer tiere quält ,quält auch menschen

  • Helga E Angelo Volturana sagt:

    Mein mann kommt aus Sizilien-Agrigento–Wir haben wie immer dort urlaub gemacht–wir haben dort ein Haus–ich habe in den letzen jahren dort kaum Stassenhunde gesehen,aber dieses jahr 2-3 stück-an den mülltonnen,suchend nach Futter.Wir waren erst angekommen,dann brachte mir ein mann eine kleine Schachtel mit einem kleinen WELPEN vorbei-etwa 4-5 wochen alt,,er war fix und fertig der kleine–dachte er stirbt gleich–bei der HITZE–der Mann kennt uns gut,und hat ihn an einer Baustelle gefunden–ich sorgte für ihn 2 wochen,gab ihm flaschenmilch am Anfang–und er erholte sich auch nach einigen Tagen–er war jaa noch so klein,konnte ihn nicht mitnehmen,,aber wir kennen viele Leute–und er kam jetzt in einee nette familie nach CANICATTI–Ich nannte ihn Benny–ich vermisse ihn so sehr,deshalb–der wo so etwas tut–ist ein UNMENSCH–ich verachte solche -Menschen–Diese tiere wollen auch leben-sie haben ein recht darauf—***

  • Dagmar Vogl sagt:

    Wir Menschen sind der größte Dreck der auf Erden rum läuft.

  • alexander grams sagt:

    Hallo,

    ich habe diese Elend leider gerade im Süden/ Agrigento mitbekommen.
    Unser Urlaub wurde dadurch komplett versaut.
    An jedem Badestrand westlich von Agrigento gibt es herrenlose und abgemagerte Hunde/ Welpen.
    Doch nun ist die Saison vorbei und die Hunde werden verhungern.
    Wir selber fütterten diverse Hunde im Urlaub.
    Ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Jetzt Spenden

Aktiv werden

Mitglied werden

_______________________
Gutes tun …
mit ihrem Onlineeinkauf ohne Extrakosten!

_______________________
Bankverbindung:

Tierschutzprojekt Italien e.V.
Kontonummer : 8638201
BLZ : 55020500

IBAN: DE39550205000008638201
BIC: BFSWDE33MNZ

Bank für Sozialwirtschaft

_______________________